Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Familie sucht monatelang verzweifelt nach ihrer Katze – dann passiert das Unglaubliche

Fast zwei Jahre lang suchte Familie Beese aus Wolfenbüttel nach ihrer Katzen-Dame Daisy
Fast zwei Jahre lang suchte Familie Beese aus Wolfenbüttel nach ihrer Katzen-Dame Daisy
Foto: Annika Beese

Wolfenbüttel. Überraschung für eine Familie aus Wolfenbüttel!

Fast zwei Jahre lang suchten sie ihre Katze in Wolfenbüttel. Doch mit dieser Überraschung haben sie nicht gerechnet.

Wolfenbüttel: Katze verschwindet spurlos

Viele Katzenliebhaber teilen das gleiche, traurige Schicksal: das Verschwinden des geliebten Haustiers. So auch Familie Beese aus Wolfenbüttel.

Im Februar 2020 kam die Katze „Daisy“ von ihrem Nachbarschafts-Ausflug nicht zurück. Sofort setzten ihre Besitzer alle Hebel in Bewegung, um den Ausreißer wieder zu finden.

„Wir haben das ganze Dorf abgesucht, uns die Suchplakate über TASSO e.V. zukommen lassen, die Nachbarn angesprochen und so weiter. Alles ohne Erfolg. Sie war spurlos verschwunden“, berichtet Annika Beese im Gespräch mit news38.de.

Trotz der Bemühungen blieb Daisy über anderthalb Jahre verschollen. „Die Kinder und wir waren todtraurig. Aber wir haben jeden Tag an sie gedacht“, so Annika Beese weiter.

Wolfenbüttels kleines Weihnachtswunder

Und das sollte sich auszahlen! Denn als die Familie Beese Ende Oktober aus dem Urlaub wiederkam, konnte sie ihren Ohren nicht trauen.

Auf dem Anrufbeantworter war die schönste Nachricht des Jahres: Daisy wurde gefunden! Und wo, das bringt wohl jeden zum Schmunzeln.

„Eine Dame aus Meinersen. Sie hatte Daisy eine Woche lang jeden Tag am dortigen Bahnhof sitzen sehen. Das kam ihr seltsam vor und sie benachrichtigte eine ansässige Tierarztpraxis“, erzählt Annika Beese.

-----------------------------------------------

Weitere Geschichten aus der Region findest du hier:

-----------------------------------------------

Durch den eingesetzten Chip hätte dort das Auslesegerät bestätigt, dass die Katze über TASSO e.V. gesucht würde. Wie sie nach Meinersen kam und wo die wilde Reise der Katzen-Dame noch hingehen sollte, bleibt wohl ihr Geheimnis. Für die Familie ist nur eins wichtig: sie haben ihr Haustier wieder!

Und Daisy geht es gut. „Sie hat schon am ersten Tag ihren alten Futterplatz aufgesucht, ihren Kratzbaum, der noch immer stand, wieder eingenommen und sich schnell wieder mit uns aufs Sofa und ins Bett gekuschelt.“

Auch die Facebook-Gemeinschaft einer öffentlichen Gruppe für vermisste Tiere freut sich mit der Familie.

  • „Wow! Das ist echt eine lange Zeit! Toll, dass sie wieder da ist!!!“
  • „Eine schöne Geschichte, sie berührt das Herz. Ich freue mich für Euch!“
  • „Herrlich das es doch immer wieder mal zu solchen wunderschönen Happyends kommt.“

Diese Geschichte erinnert uns daran, dass Wunder doch noch geschehen – vor allem kurz vor Weihnachten. (mb)

Wolfenbüttel: Tödlicher Wohnungsbrand!

Für einen 71-Jährigen kommt jede Hilfe zu spät. >>> Hier erfährst du mehr.