Wolfenbüttel 

Louisa Dellert zieht Schlussstrich – „Schon fast krankhaft“

Influencerin Louisa Dellert aus Wolfenbüttel hat die Reißleine gezogen... (Archivbild)
Influencerin Louisa Dellert aus Wolfenbüttel hat die Reißleine gezogen... (Archivbild)
Foto: picture-alliance | Doris Spiekermann-Klaas TSP

Wolfenbüttel. Louisa Dellert macht Schluss. Keine Angst: Nicht mit Instagram!

Aber bei einem anderen Kanal hat die Influencerin aus Wolfenbüttel jetzt Konsequenzen gezogen – Louisa Dellert ist nicht mehr bei Twitter. Offenbar aus gutem Grund.

Louisa Dellert löscht Twitter-Account

Sie habe ihren Twitter-Account gelöscht, schreibt die 32-Jährige in der Nacht auf Donnerstag ihrer Insta-Story. Dass in sozialen Medien immer mehr Hass und Hetze verbreitet werden, wüssten wir ja alle.

Darunter leide die mentale Gesundheit. „Die meiner Meinung nach wirklich toxischste Plattform ist Twitter“, schreibt Louisa. Hier würde jede und jeder zum Sheriff. Alle fingen damit an, Aussage anderer bewusst falsch zu verstehen – um sich dann darüber empören zu können.

„Warum? Weil es Likes und Aufmerksamkeit bekommt. Und weil es leider so manch einem Menschen ein gutes Gefühl gibt, über fremde Menschen herzuziehen“, findet Louisa.

Auf Twitter könne man sehr gut beobachten, wie – „teils schon fast krankhaft“ – manch eine Person sich über fremde Menschen empört. „Ich möchte auf dieser toxischen Plattform nicht mehr lesen, wer wann welchen Fehler gemacht hat.“

Louisa Dellert hat einen Wunsch

Sie wünsche wirklich allen Menschen, die Tweets über andere absetzen, die sie nicht ansatzweise kennen, dass irgendwann die Erkenntnis kommt, wohin das führen könne.

Die gebürtige Wolfenbüttelerin weiß, wovon sie spricht. Einst ließ sie sich viel zu sehr von ihren Followern dazu anstacheln, abzunehmen. Likes statt Kilos. Irgendwann wog sie nur noch 46 Kilogramm. Soziale Medien könnten „ein Teufelskreis“ sein, sagte Louisa einst.

-------------------

Noch mehr über Louisa Dellert:

Louisa Dellert überrascht mit trauriger Realität: „Am Limit“

Schock-Fotos! Dahinter steckt traurige Geschichte – „zu viel und zu hässlich“

Große Ehre – DARÜBER darf sich die Aktivistin jetzt freuen

-------------------

Zumal es ja nicht nur das gestörte Verhältnis zum Essen war. Louisa litt auch an Gefühlsschwankungen. An Depressionen. „Ich spürte in mir eine Leere“, schrieb sie in ihrem Blog. Doch sie kam zum Glück wieder heraus aus dem Loch.

Louisa Dellert: Hass und Hetze wegen Impf-Aussagen

Zuletzt wurde die Influencerin auch immer wieder bei Instagram und per E-Mail verbal attackiert – weil sie sich öffentlich für eine Corona-Impung stark gemacht hatte. >> HIER kannst du lesen, welche Hetze das auslöste...

-------------------

Das ist Louisa Dellert:

  • geboren 1989 in Wolfenbüttel, aufgewachsen in Hornburg
  • lebt mittlerweile in Berlin
  • startete 2013 als Fitnessinfluencerin bei Instagram durch
  • Jahre später hat sie einen anderen Weg eingeschlagen, ihre Themen jetzt: Umwelt und Politik
  • hat rund 480.000 Follower auf Instagram

-------------------

Aber ganz so leicht lässt sich die starke junge Frau nicht einschüchtern. Nur bei Twitter reichte es ihr. Dass ihr der Abschied dort gut tut, liest man in ihrer Insta-Story. Denn da schreibt Louisa Dellert am Ende einen befreienden Satz: „Es fühlt sich gut an, nicht mehr Teil dieser Toxic Poolparty zu sein“. (ck)