Veröffentlicht inWolfenbüttel

Wolfenbüttel: Heftiger Unfall auf der L512 – Person in Auto eingeklemmt

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Schrecklicher Unfall in Wolfenbüttel!

Ein Autofahrer kracht bei Wolfenbüttel auf der L512 gegen einen Baum. Der Fahrer ist schwerverletzt.

Wolfenbüttel: Autofahrer kracht gegen einen Baum

Wie der Stellvertretende Gemeindebrandmeister der Gemeinde Oderwald Dennis Hannig gegenüber dieser Redaktion berichtet, kam es am Sonntagabend gegen 18.30 auf der L512 zwischen Klein Flöthe und Heiningen zu einem schlimmen Verkehrsunfall.

Der 21-Jährige kam aus Fahrtrichtung Klein Flöthe und kam aus bislang unerklärlichen Gründen in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Er stürzte eine kleine Böschung hinab in einen Wald und krachte frontal gegen einen Baum.

——————————-

Unfallstatistik in Niedersachsen im Jahr 2021:

  • Zahl der Verkehrstoten ist seit Jahren stark rückläufig, ebenso die Zahl der Schwerverletzten
  • bis November 2021 insgesamt 175.175 Unfälle auf den Straßen von Niedersachsen
  • 313 Menschen sind bis November bei den Unfällen ums Leben gekommen
  • 32.386 Menschen wurden verletzt – davon 4759 schwer
  • Unfallursachen sind vor allem

——————————-

Wolfenbüttel: Fahrer muss schwerverletzt ins Krankenhaus

Der Fahrer war zunächst in seinem PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Als die Kräfte der Ortswehren Klein Flöthe,Groß Flöthe und Börßum eintrafen, wurde der Mann bereits von Ersthelfern versorgt.

——————

Noch mehr Meldungen aus Wolfenbüttel:

Wolfenbüttel: Frau ist mit Hund unterwegs – weil sie zu spät reagiert, wird es brutal

Wolfenbüttel: Frau beobachtet DAS an Ententeich und ist fassunglos – „das nächste Mal rufe ich die Polizei“

Wolfenbüttel: Tiere an Glascontainer ausgesetzt – „Was ist nur aus den Menschen geworden?“

——————

Der Mann musste danach sofort schwerverletzt ins nahgelegene Klinikum Braunschweig. Der Renault Twingo des jungen Fahrers war nach dem Unfall ein Totalschaden. Ein Abschleppunternehmen musste das Auto aus dem Graben bergen.

Für die Rettung musste die L512 zeitweise beidseitig gesperrt werden.(cg)