VW 

VW soll über Piëch-Pläne gespottet haben – diesen verpassten Mega-Deal dürfte der Konzern jetzt bereuen

Der ehemalige VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch soll 2013 eine fette Übernahme geplant haben. Diese hätte die Autowelt wohl verändert... (Archivbild)
Der ehemalige VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch soll 2013 eine fette Übernahme geplant haben. Diese hätte die Autowelt wohl verändert... (Archivbild)
Foto: dpa

Wolfsburg. Im Aufgaben war VW-Patriarch Ferdinand Piëch (†82) nicht gut...

Umso erstaunlicher klingt da eine Geschichte über den ehemaligen VW-Boss, über die am Freitag das „Manager Magazin“ berichtete.

VW: Piëch wollte angeblich Tesla kaufen!

Demnach hätte sich Piëch vor sieben Jahren gerne einen Konzern geschnappt, der heute zur absoluten Weltspitze in seinem Segment zählt – nämlich Tesla.

+++ VW muss Produktion drosseln! Konzern verlängert Kurzarbeit und Betriebsruhe +++

Piëch soll nach einer Testfahrt mit dem Model S, einem der Elektro-Modelle von Tesla, so begeistert von dem US-Autobauer gewesen sein, dass er gesagt haben soll: „Kauft's mir das Unternehmen!“ So zumindest zitiert das „Manager Magazin“ eine anonyme Quelle.

VW: Absage von Winterkorn und Hackenberg

Das Problem: Der damalige VW-Chef Martin Winterkorn sowie Chefentwickler Ulrich Hackenberg sollen nichts von den Plänen gehalten haben. Und von Tesla auch nicht. Dem Bericht zufolge spotteten sie sogar über klaffende Spaltmaße und glaubten nicht ans E-Konzept.

Das soll Piëch aber nicht abgeschreckt haben. Demnach holte er sich kurz nach der Probefahrt sogar Investmentbanker ins Boot und stellte ein Team zusammen, um Tesla ein Angebot auf den Tisch zu legen...

+++ Ferdinand Piëch: VW-Legende nach Restaurantbesuch gestorben +++

Tesla-Chef Musk lässt Piëch abblitzen

Doch Tesla-Chef Elon Musk gab Piëch und seinen Leuten einen Korb. VW wollte auf Nachfrage des „Business Insiders“ nichts zu dem Thema sagen.

--------------------

Noch mehr VW-Themen:

--------------------

Klar ist: Hätte VW 2013 in Tesla investiert und den angeblichen Piëch-Wunsch realisiert, wäre die Autowelt jetzt eine andere. Damals war Tesla schon gut 16 Milliarden US-Dollar wert, heute sind es rund 590 Milliarden US-Dollar... (ck)