VW 

VW: Stillstand im Werk! HIER schickt der Konzern weitere Mitarbeiter in Kurzarbeit

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers
Beschreibung anzeigen

Braunschweig/Wolfsburg. Dass VW sich mit Lieferengpässen bei Computerchips plagt, ist kein Geheimnis. Dass das bereits Auswirkungen auf die Produktion in manchen Werken hat, ebenso wenig.

Jetzt könnte einem Medienbericht zufolge ein weiteres VW-Werk unmittelbar davon betroffen sein.

VW: Ruht in diesem Werk bald die Produktion?

Erst vergangene Woche hatte VW für Tausende Mitarbeiter im Werk Emden Kurzarbeit angemeldet. Kurz danach kam dann die Meldung, dass auch für einige Mitarbeiter im Stammwerk in Wolfsburg Kurzarbeit beantragt wurde.

Zwei Fertigungslinien sollen dort für jeweils vier Tage ruhen. Betroffen sind unter anderem die Produktion der Modelle Tiguan und Touran. >> Mehr dazu liest du hier!

-----------------

Mehr VW-News:

-----------------

Wie der „Business Insider“ am Montag berichtete, trifft es jetzt auch das Werk Komponentenwerk in Braunschweig. Angeblich sollen dort wesentliche Produktionsbereiche bis Ende Februar eingestellt werden. Dabei beruft sich das Magazin auf Informationen aus Konzernkreisen.

Das sagt VW zum Standort Braunschweig

Laut „Business Insider“ sind unter anderem die Werkleitung, die Konzernkomponente Costcenter Fahrwerk, Achsmontage und Lenkung betroffen, ebenso wie die Logistik, das Finanzwesen und weitere Bereiche. Doch, was ist da wirklich dran?

+++ Feuer auf VW-Testgelände in Ehra-Lessien! Mehrere Autos stehen in Flammen +++

Auf Nachfrage des Magazins erklärte ein Sprecher unter anderem: „Aufgrund der aktuellen Halbleiter-Engpässe passt der Volkswagen Konzern an mehreren Standorten seine Fahrweise nun erneut an. Dies hat auch Auswirkungen für die Volkswagen Group Components Braunschweig.“

-----------------

VW-Werke in Deutschland:

  • Braunschweig
  • Chemnitz
  • Dresden
  • Emden
  • Hannover
  • Kassel
  • Osnabrück
  • Salzgitter
  • Wolfsburg
  • Zwickau

-----------------

Demnach habe Braunschweig vorsorglich Kurzarbeit beantragt. Welche Bereiche aber wann und wie betroffen sind, solle „situativ entschieden werden“.

VW-Werk Salzgitter nicht betroffen

Laut „Wolfsburger Nachrichten“ sind schon in dieser Woche rund 1.000 VW-Mitarbeiter in Braunschweig von der Maßnahme betroffen – an verschiedenen Tagen in unterschiedlichen Abteilungen. Das VW-Motorenwerk in Salzgitter betrifft das den Angaben zufolge nicht. Hier werde vorerst normal weiter produziert. (abr)