VW 

VW-Chef Herbert Diess macht ungeniert Werbung – und wirbt um die Gunst dieses mächtigen Mannes

VW-Chef Herbert Diess twittert jetzt. Und nutzt die Chance offenbar, um jetzt sogar dem US-Präsidenten ein Angebot zu unterbreiten. (Archivbild)
VW-Chef Herbert Diess twittert jetzt. Und nutzt die Chance offenbar, um jetzt sogar dem US-Präsidenten ein Angebot zu unterbreiten. (Archivbild)
Foto: imago images/Eibner

Wolfsburg/Washington. VW-Chef Herbert Diess ist neuerdings auf Twitter unterwegs – und nutzt die Plattform offenbar, um sogar dem neuen US-Präsidenten Joe Biden ein Angebot zu machen. Oder besser gesagt, um Volkswagen ins Gespräch zu bringen.

Denn VW habe Pläne, die wohl ganz wunderbar zu denen von Joe Biden passten...

VW: Hier wirbt Diess um die Gunst des US-Präsidenten

In einer Rede kündigte der neue US-Präsident an, die Flotte der US-Regierung umzurüsten. Und zwar so, dass sie am Ende durch E-Fahrzeuge ersetzt wird. Und die E-Fahrzeuge sollen von amerikanischen Arbeitern in den USA gefertigt werden, wie Biden in seiner Rede sagte.

Und da möchte offenbar auch Herbert Diess mitmischen – wenn man seinen neusten Twitter-Post so verstehen möchte. Denn der VW-Chef hat einen kurzen Videoausschnitt von Joe Biden geteilt und sich direkt an den Präsidenten gewandt.

+++ VW bringt neue ID.3-Edition raus – der Preis lässt Golf-Fahrer aufhorchen +++

Hat VW Chancen, die E-Autos für die US-Regierung zu bauen?

Er lobt die „gute Entscheidung“ des US-Präsidenten, die Flotte auf E-Fahrzeuge umzustellen. Und spricht gleichzeitig von einem „guten Timing“. Denn VW sei bereit zu liefern. So wolle der Autobauer seine E-Offensive auch in den USA starten und ab 2022 den VW ID.4 auch im Werk in Chattanooga produzieren.

+++ Erdogan fährt auf VW ab – Türkei-Regierung soll auf Volkswagen umsteigen +++

Ob Joe Biden und die US-Regierung auf das Angebot von Herbert Diess zurückkommen? Das steht wohl noch in den Sternen. Denn in den USA ist auch Volkswagens größter Konkurrent in Sachen E-Mobilität ansässig: Tesla.

------------------

Mehr VW-News:

------------------

VW hat große Pläne in puncto Elektro

Doch selbst wenn VW einen solchen Auftrag in den USA nicht ergattern sollte, hat der Konzern mit seiner E-Offensive allerhand zutun. Denn Volkswagen hat sich große Ziele gesetzt. Bis 2025 will VW mehr als eine Million E-Autos pro Jahr verkaufen. Bis 2030 soll es rund 70 reine E-Modelle auf dem Markt geben. (abr)