VW 

VW-Mitarbeiter mit Corona infiziert – Konzern reagiert sofort! HIER ruht die Produktion

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers
Beschreibung anzeigen

Vierzehn Mitarbeiter von VW Nutzfahrzeuge haben sich mit Corona infiziert. Anlass genug für den Konzern, sofort zu reagieren.

In einem Außenstandort hat VW jetzt die Schichten abgesagt. Erst einmal bis einschließlich Samstag.

VW: Mitarbeiter mit Corona infiziert – Konzern reagiert sofort

Seit Donnerstagnacht wird in einem Außenstandort von VWN (Volkswagen Nutzfahrzeuge) nicht mehr gearbeitet. Damit reagiert VWN auf die 14 Corona-Fälle innerhalb der Belegschaft am Standort Limmer. „Die Gesundheit der Beschäftigten hat für uns höchste Priorität“, betont Andree Hillebrecht, Leiter des Gesundheitswesens bei Volkswagen Nutzfahrzeuge.

+++VW: Irres Projekt wird immer konkreter – „Interessantes Gefühl, aber spannend“+++

„Daher haben wir uns dazu entschlossen, zu einem frühen Zeitpunkt die Arbeit zu unterbrechen und Tests im VWN-Testzentrum anzubieten“, erklärt Hillebrecht weiter.

VWN verschärft Corona-Maßnahmen in Limmer

Außerdem arbeite das Gesundheitswesen mit Hochdruck daran, die Kontakte der Infizierten nachzuvollziehen. Ebenso sollen die Corona-Maßnahmen am Standort Limmer verschärft werden, damit die rund 430 Beschäftigten schnellstmöglich ihre Arbeit wieder aufnehmen können.

-------------------------------

Mehr VW-News:

-------------------------------

In dem Außenstandort Limmer fertigt die Volkswagen Group Services GmbH im Auftrag von Volkswagen Nutzfahrzeuge Varianten des T6.1. Die Produktion des T6.1 im Stammwerk ist übrigens nicht betroffen. (abr)