VW 

VW teilt geheimnisvolle Videobotschaft – Fans haben eine Vermutung

VW hat ein kurzes Video veröffentlicht und damit die Gerüchteküche zum Brodeln gebracht.
VW hat ein kurzes Video veröffentlicht und damit die Gerüchteküche zum Brodeln gebracht.
Foto: IMAGO / regios24/ Twitter VW/ Fotomontage

Wolfsburg. Dieses Video heizt die VW-Gerüchteküche an!

Der Wolfsburger Autobauer hat bei Twitter ein Video gepostet. Darauf zu sehen: Ein „G“. Hinterlegt ist der Clip mit metallisch klingender Musik.

VW betitelt das Video mit „Are you ready for the next ID.?“ (Bist du bereit für den nächsten ID.?) und weiter: „Stay tuned“ (Bleib auf dem Laufenden).

Damit heizt Volkswagen die Gerüchteküche mächtig an. Doch Auto-Fans haben bereits eine Vermutung, was hinter dem Video stecken könnte.

+++ VW tüftelt an neuem Modell – immer mehr Details sickern durch +++

VW veröffentlicht kurzen Clip: Geht dieses Modell bald an den Start?

VW und Konzernchef Herbert Diess setzen voll auf Elektro. Der ID.3 ist seit vergangenem Jahr am Start und verkauft sich gut. Auch der ID.4 ist mittlerweile im Verkauf. Doch der Elektro-SUV bekommt möglicherweise in diesem Jahr noch Zuwachs.

Denn bereits 2020 ist ein Erlkönig des ID.4-GTX gesichtet worden. Der große Unterschied: Das neue Modell kommt sportlicher und komfortabler daher. Auf Bildern ist zu sehen, dass in der Frontschürze LED-Lichter verbaut sind. Zudem hat das Modell blaue Außenspiegel. Entweder weist die blaue Farbe auf den Prototyp-Status hin oder sie dient als Erkennungsmerkmal für die GTX-Reihe, vermutet die Fachzeitschrift „Auto-Zeitung“.

______________

Mehr zum VW ID.4:

______________

VW ID.4 GTX mit 306 PS?

Weitere technische Details sollen laut der „Auto-Zeitung“ bereits bekannt sein:

  • 306 PS (ID.4 206 PS)
  • Allrad-Antrieb: Vorne 75 kW, hinten 150 kW
  • von Null auf 100 in 6,2 Sekunden
  • Höchstgeschwindkeit 180 km/h
  • Reichweite vermutlich geringer als beim ID.4 (508 - 522 Kilometer mit der 77-kWh-Batterie)

Die Frage, die noch im Raum steht: Wird es die GTX-Reihe für alle oder nur ausgewählte Elektro-Modelle geben? Möglich wäre auch, dass nur einige Modelle, ähnlich der GTI-Reihe, ein sportliches Äquivalent erhalten. (mb)

Während VW übrigens an neuen Modellen und Ankündigungen tüftelt, hat der Konzern auch noch immer mit Halbleiter-Mangel zu kämpfen. In einem Werk müssen einem Medienbericht zufolge die Bänder für zwei Wochen stillstehen. Alles dazu liest du hier >>>.