VW 

VW geht in die Offensive – hier investiert Volkswagen richtig viel Kohle

VW startet eine Vertriebsoffensive im deutschen Markt. (Symbolbild)
VW startet eine Vertriebsoffensive im deutschen Markt. (Symbolbild)
Foto: Volkswagen AG

Wolfsburg. VW nimmt eine Menge Geld in die Hand, um seine Position im deutschen Markt zu halten und zu verbessern.

In einem so genannten „Drei-Jahres-Boost-Programm“ will VW den Vertrieb in Deutschland stärken und vor allem das Thema Digitalisierung vorantreiben.

VW investiert Hunderte Millionen in den deutschen Vertrieb

Davon betroffen sind vor allem Autohäuser und Händler, die verstärkt im Kundenservice gefördert werden sollen. Genau hier hatte es immer wieder Beschwerden gegeben. Jetzt investiert VW nach eigenen Angaben einen dreistelligen Millionenbetrag.

„Deutschland ist unser Heimatmarkt. Wir werden den Vertrieb hier noch einmal deutlich stärken und ihn auch beim Thema Digitalisierung zum Vorbild für andere Märkte machen“, sagt Klaus Zellmer, Vertriebs-Chef bei Volkswagen. „Wir wollen Volkswagen zur begehrenswertesten Marke für nachhaltige Mobilität machen.“

Investition ist einzigartig in der Geschichte des VW-Konzerns

Die Investition ist in der Geschichte des Konzerns einzigartig. Nie zuvor hat VW eigenen Angaben zufolge zusätzliche Mittel dieser Größenordnung in Vertrieb und Handel in Deutschland investiert.

------------------------------------

Mehr VW-Themen:

-------------------------------------

Die geplanten Investitionen sollen unter anderem die Autohäuser und Showrooms aufwerten. Die Händler sollen auch mehr geschult werden, was E-Fahrzeuge angeht.

+++ VW-Mitarbeiter von VW verklagt Konzern wegen Gender-Sprache – „Wahn einen Riegel vorschieben“ +++

Als einen ersten Meilenstein des Programms will VW ab Sommer gemeinsam mit dem Handel den Online-Verkauf starten. Im Fokus sollen hier vor allem die Modelle der ID-Familie stehen. Später soll sukzessive die Online-Vermarktung von neuen und gebrauchten Bestandsfahrzeugen des Handels folgen. (fb)