VW 

VW: Wie bei Tesla! Volkswagen geht nun bei ID-Reihe erstmals wichtigen Schritt

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Beschreibung anzeigen

VW geht den nächsten Schritt! Wie bei Tesla setzt der Konzern nun auf etwas Neues bei der ID-Reihe.

Ab diesem Sommer wird VW regelmäßig Software-Updates mit dem Namen „Over-the-Air“ in den ID- Modellen ausspielen. So können Kunden auch später noch Funktionen hinzubuchen.

VW: Alle drei Monate ein Update

Den Auftakt bildet der VW ID.31. Per mobilem Datentransfer wird der neueste Softwarestand im Juli an Kunden des sogenannten „First Movers Club“ ausgeliefert.

Das Update enthält Anpassungen und Verbesserungen rund um Bedienung, Performance und Komfort. Die Updates für alle VW ID.3, ID.42 und ID.4 GTX3 sollen folgen.

-----------------

VW-Werke in Deutschland:

  • Braunschweig
  • Chemnitz
  • Dresden
  • Emden
  • Hannover
  • Kassel
  • Osnabrück
  • Salzgitter
  • Wolfsburg
  • Zwickau

-----------------

Alle drei Monate soll laut Volkswagen die Software auf den neuesten Stand gebracht werden. Mit dem ersten Update sollen die elektrischen ID-Modelle Funktionsverbesserungen erhalten.

Hinter den Kulissen: VW führt Over-the-Air Software Updates

Darunter: erweiterte Funktionalitäten des ID. Light, eine optimierte Umgebungserkennung und dynamische Fernlichtregulierung, eine verbesserte Bedienbarkeit und Designanpassungen des Infotainment-Systems sowie Performance- und Stabilitätsverbesserungen.

-------------------------

Mehr zu VW:

VW im Regenbogenlook: UEFA macht deutliche Ansage – Konzern rudert zurück

Wahnsinn! DAS gab es seit fast 50 Jahren nicht mehr bei Volkswagen

Bänder stehen in Wolfsburg länger still als gedacht– aber HIER gibt's Sonderschichten

Vorstand über geheimnisvolles Elektro-Projekt – „Laden wird so schnell gehen wie tanken“

-------------------------

VW: Nicht für ältere Autos

Laut dem Portal „Nextmove“ sind die Updates für den ID.3 ab der Software 0792 verfügbar. Ältere Modelle müssen erstmal mit der bisherigen Software weiterfahren. Sie können daran noch nicht teilnehmen. Diese Kunden sollen angeschrieben werden.

Für die Updates arbeiten ID. Digital und Cariad, die Car-Software-Organisation von VW zusammen. „Over-the-Air Updates sind eine zentrale Funktionalität des digitalen, vernetzten Autos. Sie werden für die Kunden zur Normalität werden – so wie das Herunterladen des neuesten Betriebssystems oder von Apps beim Smartphone“, sagt Cariad CEO Dirk Hilgenberg.

+++ VW: Unheimlich, was am Hamburger Hafen vor sich geht – müssen wir uns DARAN gewöhnen? +++

In Zukunft sollen Kunden sich beim Kauf eines VW-Fahrzeugs nicht mehr entscheiden müssen, welche Funktionalitäten ihr Auto haben soll. Die Hardware wird weitgehend vereinheitlicht. Zusätzliche Funktionen lassen sich dann per Software-Update nachträglich zubuchen. (ldi)