VW 

VW: In DIESEM Werk droht noch länger Kurzarbeit – „Riesen-Problem“

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Beschreibung anzeigen

Schlechte Nachrichten für VW-Mitarbeiter! In einem Werk in Deutschland droht noch länger Kurzarbeit als gedacht.

Grund: Mal wieder Teilemangel. VW bekommt aktuell einfach nicht genug Bauteile geliefert, wie die „Ostfriesen-Zeitung“ berichtet.

VW: Antrag bereits beim Betriebsrat

Deswegen wurde die Kurzarbeit im VW-Werk in Emden bereits bis zum 11. Juli verlängert. Sollte die Situation jedoch so bleiben, könnte noch eine Woche draufkommen.

Dem Betriebsrat soll bereits ein entsprechender Antrag vorliegen. Die Kurzarbeit würde dann bis zum 18. Juli verlängert werden. Am Mittwoch wolle der Betriebsrat darüber abstimmen.

Betroffen von der Kurzarbeit im VW-Werk Emden sind etwa 6000 der 7000 Mitarbeiter.

-----------------

Die VW-Werke in Deutschland:

  • Braunschweig
  • Chemnitz
  • Dresden
  • Emden
  • Hannover
  • Kassel
  • Osnabrück
  • Salzgitter
  • Wolfsburg
  • Zwickau

-----------------

„Weitere kurzfristige Produktionsanpassungen sind aufgrund der weiterhin angespannten Versorgungssituation mit Chips nicht ausgeschlossen“, teilte VW der Zeitung mit.

-------------------

Mehr VW-Themen:

VW schüttelt Marke ab – da waren's nur noch elf!

Wie bei Tesla! VW geht bei ID-Reihe erstmals wichtigen Schritt

VW im Regenbogenlook: UEFA macht deutliche Ansage – Konzern rudert zurück

Wahnsinn! DAS gab es seit fast 50 Jahren nicht mehr bei Volkswagen

-------------------

Betriebsrat-Vorsitzender Manfred Wulff spricht dabei von einem „Riesen-Problem“.

+++ VW: Unheimlich, was am Hamburger Hafen vor sich geht – müssen wir uns DARAN gewöhnen? +++

Am 2. August beginnt im VW-Werk in Emden der vierwöchige Werksurlaub. Wie es danach weitergeht, ist ungewiss. Laut „Ostfriesen-Zeitung“ soll währenddessen der Umbau zur Elektroauto-Fabrik stattfinden. (ldi)