VW 

VW bringt ID.3 in China raus – diese großen Ziele steckt sich der Konzern

Volkswagen beschleunigt seine weltweite Elektro-Offensive: Der ID.3 feiert sein China-Debüt.
Volkswagen beschleunigt seine weltweite Elektro-Offensive: Der ID.3 feiert sein China-Debüt.
Foto: Volkswagen AG

Wolfsburg/Chengdu. Das wird spannend: VW bringt den ID.3 jetzt auch in China raus.

Damit platziert VW den ID.3 auf dem weltweit größten Markt für Elektromobilität.

VW: ID.3 feiert China-Premiere

Seine China-Premiere soll der Kompaktwagen am Sonntag auf der Automobilmesse in Chengdu feiern, teilte Volkswagen mit. Nach dem ID.4 und dem ID.6 ist der ID.3 die dritte vollelektrische Modellreihe in China.

„Damit machen wir deutlich, dass wir neben Europa auch in China eine führende Marktposition bei Elektro-Fahrzeugen anstreben“, sagte VW-Markenchef Ralf Brandstätter.

+++ Jede Sekunde zählt! VW will Leben retten – und zwar aus der Luft +++

Nach dem Messeauftritt in Chengdu können sich die chinesischen Kunden noch vor dem Marktstart im vierten Quartal einen ID.3 über ein Frühbuchersystem reservieren lassen.

---------------

Mehr VW-Themen:

---------------

Schon in den vergangenen Monaten hatten sich immer mehr Kunden für einen ID.4 oder ID.6 entschieden. So verdoppelten sich die Auslieferungen der ID-Familie in den vergangen drei Monaten laut VW von 1.500 Einheiten im Mai über rund 3.000 im Juni und 5.800 im Juli. Bis Ende des Jahres sollen – je nach Halbleiter-Versorgung “ 80.000 bis 100.000 Fahrzeuge der ID-Familie an Kunden in China ausgeliefert werden.

VW verkauft immer mehr Stromer

Weltweit konnte Volkswagen im ersten Halbjahr trotz der schwierigen Versorgungssituation mit Halbleitern fast dreimal so viele E-Fahrzeuge ausliefern wie im Vorjahr - insgesamt rund 160.000 Stück. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres war Volkswagen die Nummer eins in Europa bei vollelektrischen Fahrzeugen mit einem Marktanteil von 15,4 Prozent.

+++ VW zeigt sich auf IAA rein elektrisch – und bringt DIESE Überraschung mit! +++

Bis 2030 sollen mindestens 70 Prozent des VW-Absatzes in Europa reine E-Autos sein. In Nordamerika und China soll der E-Auto-Anteil mindestens 50 Prozent betragen. (ck)