VW 

VW: Fällt der Mitarbeiter-Bonus 2022 geringer aus? „Werden uns hier in Wolfsburg wieder die Augen reiben“

Die Jahresboni der VW-Mitarbeiter könnten für das kommende Jahr 2022 deutlich geringer ausfallen!
Die Jahresboni der VW-Mitarbeiter könnten für das kommende Jahr 2022 deutlich geringer ausfallen!
Foto: picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte

Wolfsburg. Seit Jahren gibt's für VW-Mitarbeiter einen Jahresbonus. Und der fiel einst recht üppig aus.

Dass VW momentan in einer Krise steckt, macht die Aussicht auf das kommende Jahr nicht unbedingt gut in puncto Bonus. Nicht nur die Corona-Pandemie spielte dabei eine entscheidende Rolle: Eine Sache könnte jetzt besondere Auswirkungen auf die Jahresbonuszahlungen der VW-Mitarbeiter in Wolfsburg haben, wie die Wolfsburger Nachrichten berichten.

VW: Mitarbeiter könnten mit mageren Boni rechnen

Die Auswirkungen des Chip-Mangels bei VW könnten die Mitarbeiter in Wolfsburg jetzt zu spüren bekommen. Der Grund dafür: Die Höhe der Bonuszahlungen sind von den Ergebnissen der letzten zwei Jahre abhängig – und die liefen sicherlich nicht ganz so, wie VW sich das erhofft hatte.

----------------

Mehr VW-Themen:

----------------

Die im Frühjahr dieses Jahres ausgezahlten Boni fielen schon vergleichsweise mau aus: Waren es 2020 noch knapp 5.000 Euro, mussten sich die Mitarbeiter in diesem Jahr mit 2.700 Euro zufriedengeben.

----------------

VW-Tarifbonus von 2012 bis heute:

  • 2021: 2.700 Euro
  • 2020: 4.950 Euro
  • 2019: 4.750 Euro
  • 2018: 4.100 Euro
  • 2017: 2.905 Euro
  • 2016: 3.950 Euro
  • 2015: 5.900 Euro
  • 2014: 6.200 Euro
  • 2013: 7.200 Euro
  • 2012: 7.500 Euro

----------------

Negative Überraschung in 2022?

Die letzten beiden Coronajahre könnten deshalb für ein bitteres Erwachen sorgen, wie die Wolfsburger Nachrichten berichten. Betriebsratsgruppe MGI-18 äußerte sich dahingehend, dass „wir uns hier in Wolfsburg im nächsten Frühjahr wieder die Augen reiben und uns wundern [werden], wie Audi und Porsche es schaffen, höhere Boni als wir zu erwirtschaften.“ Der Grund: Die Halbleiter wurden laut Gewerkschaft ungerecht verteilt: So könnte es sein, dass Porsche beispielsweise Gewinne erzielt, während VW in Wolfsburg Verluste einfährt.

+++ VW: Chipkrise schlägt erbarmungslos zu! Konzerntochter muss einiges einstecken +++

Was die Gewerkschaft dagegen unternehmen möchte und warum die Bonuszahlungen für dieses Jahr eigentlich deutlich geringer ausgefallen wären, erfährst du auf www.wolfsburger-nachrichten.de. (jko)

VW-Boss Herbert Diess hat sich nun zu den Gerüchten geäußert, dass der Konzern 30.000 Stellen abbauen möchte. Mehr Info's findest du hier >>>.