VW 

VW-Chef Herbert Diess' Stuhl wackelt ganz schön: Steht der Neue schon parat?

VW-Chef Herbert Diess (links). Die Gerüchte um seinen Abgang gehen weiter – angeblich steht mit Ralf Brandstätter schon sein Nachfolger parat. (Archivbild)
VW-Chef Herbert Diess (links). Die Gerüchte um seinen Abgang gehen weiter – angeblich steht mit Ralf Brandstätter schon sein Nachfolger parat. (Archivbild)
Foto: picture alliance / SvenSimon | Malte Ossowski/SVEN SIMON

Wolfsburg. Muss Herbert Diess bald seinen Chefsessel bei VW räumen? Sein Stuhl wackelt schon länger heftig. Nun gibt es erste Spekulationen, wer seinen Thron einnehmen könnte. Doch es gibt mehrere Kandidaten.

Die Rede ist von VW-Markenchef Ralf Brandstätter. In der Vergangenheit waren die beiden sich nicht immer ganz grün. Oft soll Diess großen Druck auf Brandstätter ausgeübt haben. Mehr dazu hier <<< Wird der Spieß nun umgedreht?

VW: Mehrere Kandidaten im Gespräch

Wie der „Business Insider“ berichtet, soll Brandstätter in Kürze zum Mitglied des Konzernvorstands befördert werden. Das will das Portal erfahren haben. Aber ob er dort einen Stuhl extra neben Diess bekommt oder gar seinen einnimmt, ist noch nicht klar.

Ein großer Teil des Aufsichtsrats soll Brandstätter als geeigneten Nachfolger für Herbert Diess sehen. Der VW-Chef sei mit Alleingängen in der vergangenen Zeit in Ungnade gefallen. „Brandstätter stünde für einen echten Führungswechsel an der Spitze. Er bringt die Fähigkeiten mit, die Diess vermissen lässt“, sagt ein Mitglied des Kontrollgremiums.

+++ VW kämpft mit voller Wucht gegen Corona – „Wollen unserer sozialen Verantwortung gerecht werden“ +++

Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch soll hingegen für den Verbleib von Diess kämpfen. „In der jetzigen Phase wäre ein Wechsel an der Spitze nicht gut für das Unternehmen.“ Brandstätter jedoch soll das Vertrauen des VW-Betriebsrats genießen.

-----------------

Das ist Herbert Diess:

  • am 24.10.1958 in München geboren
  • arbeitete zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität München und promovierte auf dem Gebiet der Montageautomatisierung
  • ab 1990 war er Leiter Planung und Instandhaltung des Robert Bosch Werks Treto in Spanien
  • 1996 wechselte er zur BMW AG nach München und übernahm dort wieder eine Leitungsposition
  • 2007 wurde er in den Vorstand der BMW AG berufen
  • 2012 wurde er Entwicklungsvorstand der BMW AG
  • 1. Juli 2015: Aufsichtsrat der Volkswagen AG bestellte Diess zum Mitglied des Konzernvorstands
  • seit 13. April 2018 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft

-----------------

„Er ist ein hervorragender Moderator und hat es geschafft die Volumenmarken innerhalb des Konzerns gut zu koordinieren. Die Menschen arbeiten gerne für Ralf Brandstätter“, so ein Vorstandskollege. Er gilt als einer, der länger seine Entscheidungen abwägt. Der nicht so knallhart ist wie Diess, an dem alles abperlt.

----------------

Mehr zu VW:

VW-Boss Diess gibt offen zu: „Unzufrieden, auch mit der eigenen Leistung“

VW: Veggie-Pläne für Wolfsburg! DAS will der Küchenchef fürs Stammwerk

VW will alle Mitarbeiter boostern – die Sache hat allerdings einen Haken

VW kämpft mit voller Wucht gegen Corona – „Wollen unserer sozialen Verantwortung gerecht werden“

----------------

VW: Folgt noch eine Überraschung?

Brandstätter soll jedoch nicht der einzige Kandidat sein, der den Stuhl von VW-Chef Diess einnehmen könnte. Die Eigentümerfamilien Porsche und Piëch sollen sich für Porsche-Chef Oliver Blume ausgesprochen haben. Auch Audi-Chef Markus Duesmann sei im Gespräch.

Noch ein Name soll im Raum stehen: Thomas Schäfer. Der Vorstandschef von VWs tschechischer Volumenmarke soll einen glänzenden Ruf bei den Familien haben

+++ VW will wieder mehr im Stammwerk produzieren – können Mitarbeiter aufamten? +++

Laut „Business Insider“ könnte am Ende aber doch eine Überraschung folgen. Mehrere Top-Manager sollen spekulieren, dass vielleicht sogar Hans Dieter Pötsch als Übergangschef einspringen könnte. Bei VW könnte es also noch sehr spannend werden. (ldi)