Wolfsburg 

Wolfsburg: Illegaler Welpenhandel boomt – vor allem HIER werden sie angeboten

Die Stadt Wolfsburg warnt vor einem enormen Anstieg des illegalen Hundehandels seit Beginn der Corona-Krise. (Symbolbild)
Die Stadt Wolfsburg warnt vor einem enormen Anstieg des illegalen Hundehandels seit Beginn der Corona-Krise. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Marion Wünn/Tierschutzverein Stuttgart/dpa | Marion Wünn

Die Stadt Wolfsburg warnt vor unseriösen Händlern und Händlerinnen. Das Veterinäramt Wolfsburg verzeichnet einen enormen Anstieg des illegalen Hundehandels seit Beginn der Corona-Krise.

Besonders an bestimmten Orten in Wolfsburg sollte den Verkäufern von Hundewelpen auf keinen Fall vertraut werden.

Wolfsburg: Tiere erleiden schwere Schäden – besonders HIER boomt der illegale Welpenhandel

Ein Hundebaby, welches die soziale Isolation erträglicher macht – davon träumen seit Beginn der Corona-Pandemie viele Menschen. Doch weil man Hundewelpen nicht einfach so vermehrt herstellen, kaufen und umtauschen kann, als wären sie Produkte, steigt auch in Wolfsburg der illegale Welpenhandel enorm an.

+++ Wolfsburg: Girlande hängt plötzlich an Landstraße – erschreckend, was sie zeigt +++

Dabei werden oftmals vor Supermärkten oder im Internet Welpen verschiedenster Rassen angeboten. Die Verkäufer sollen die Tiere hierbei häufig unter dem Vorwand vertreiben, dass die Welpen aus verschiedensten Gründen nicht mehr zu Hause gehalten werden können.

Um die armen Tiere geht es den unseriösen Händlern dabei jedoch nicht – lediglich auf das Geld kommt es ihnen an.

So stammen die Welpen häufig aus osteuropäischen, illegalen Hundevermehrungsfabriken und sind unter inakzeptablen und tierverachtenden Haltungsbedingungen geboren wurden.

Viel zu jung werden die Welpen nach ihrer Geburt ihren Müttern entzogen und in deutsche Städte wie Wolfsburg transportiert. Dadurch sind sie sehr häufig verhaltensgestört und durch Parasiten oder Infektionen schwer krank.

+++ Wolfsburg: Polizei kontrolliert Abstandsregeln – dann kommt es zu heftigen Szenen +++

Die Abgabe erfolgt meist in Hinterhöfen, extra angemieteten Wohnungen oder aus dem Kofferraum heraus, ohne gültige Impfung und ohne Kaufvertrag.

Wolfsburg: Hundewelpen vom Händler kaufen? DARAUF sollte unbedingt geachtet werden

Welpen, die aus einer solch grausamen Herkunft stammen, sollten auf keinen Fall gekauft werden! Deshalb ruft die Stadt Wolfsburg jetzt dazu auf, den illegalen Welpenhandel nicht weiter zu unterstützen, da hierdurch der Nachschub aus den Hundevermehrungsfabriken nur aufrechterhalten wird.

-----------------------------------------

Mehr News aus Wolfsburg:

--------------------------------------------

Aus diesem Grund weist die Stadt Wolfsburg auf Kriterien hin, welche einen seriösen Hundezüchter auszeichnen:

  • Welpen werden frühestens nach der 8. Lebenswoche abgegeben
  • Es wird immer ein Kaufvertrag abgeschlossen
  • Die Aufzuchtverhältnisse mit den Elterntieren werden offen und transparent dargelegt
  • Man bekommt ein mehrmaliges Besichtigungsrecht und wird nicht beim ersten Besuch schon zum Kauf gedrängt

Zudem ist eine Tollwutimpfung erst ab der 12. Lebenswoche gültig und sinnvoll.

Damit kann dem Anstieg des illegalen Welpenhandels in Wolfsburg hoffentlich bald entgegengewirkt werden. (mkx)