Wolfsburg 

Wolfsburg: Katze offenbar schwer misshandelt – sie stirbt trotz Not-OP

In Wolfsburg ist eine Katze wohl Opfer eines Tierquälers geworden. (Symbolbild)
In Wolfsburg ist eine Katze wohl Opfer eines Tierquälers geworden. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Monica Herndon

Wolfsburg. Offenbar ist in Wolfsburg ein Tierquäler unterwegs.

Sein Opfer: Eine Katze. Sie hat den mutmaßlichen Angriff leider nicht überlebt. Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen.

Wolfsburg: Katze wird attackiert und stirbt

Passiert ist das Ganze schon am vergangenen Sonntag. Die Besitzerin der Katze hat ihre Kleine am Vormittag völlig apathisch vor ihrer Haustür in der Schweidnitzer Straße in Vorsfelde-Süd gefunden.

Der Katze ging es dann immer schlechter, weshalb ihre Besitzerin sie zum Tierarzt brachte. Sie sagte der Polizei, dass die Ärzte vor Ort ein Schädel-Hirn-Trauma diagnostizierten, das offenbar durch stumpfe Gewalt verursacht wurde. Die Ärzte entschieden sich zu einer Operation – aber auch sie konnten der knapp siebenjährigen Katze nicht mehr helfen. Sie starb.

-------------------

Ähnliche Artikel:

-------------------

Polizei Wolfsburg hofft auf Hinweise

Die Polizei Wolfsburg ermittelt jetzt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Beamten hoffen darauf, dass es Hinweise zu einem möglichen Täter gibt. Solltest du genau diese geben können, melde dich bei der Polizei unter der Rufnummer 05363/809700. (ck)