Peine 

Tierschutzverein Peine mit außergewöhnlicher Idee – sie soll Tieren jede Menge Leid ersparen

Der Tierschutzverein Peine will mit der Klappe Tieren helfen, die sonst womöglich auf der Straße gelandet wären. (Symbolbild)
Der Tierschutzverein Peine will mit der Klappe Tieren helfen, die sonst womöglich auf der Straße gelandet wären. (Symbolbild)
Foto: -/Tierschutzverein und /dpa

Peine. Mit einer besonderen Idee will der Tierschutzverein Peine seinen künftigen Schützlingen noch besser helfen.

Direkt am Tierheim Peine gibt es seit wenigen Tagen einen ganz speziellen „Ort“ für Tiere, die sonst womöglich auf der Straße gelandet wären – und der hat seine Nützlichkeit am Mittwoch bereits zum ersten Mal erwiesen.

Peine: Tierschutzverein mit dieser einzigartigen Idee

Es ist eigentlich ein Drama mit Ansage. Von Beginn an haben Tierschützer und Tierheime davor gewarnt, Tiere in Zeiten der Corona-Pandemie anzuschaffen. Klar, viel unternommen werden konnte nicht, Zeit war durch das Homeoffice bei vielen auch da. Doch jetzt, wo ein halbwegs normaler Alltag wieder möglich ist – Büro, Schule, Freizeitaktivitäten – bleibt wenig Zeit für die neu angeschafften Haustiere.

Schon vor wenigen Wochen klagten Tierheime wie das in Wolfsburg darüber, regelmäßig an die „Belastungsgrenze“ zu kommen. Vor allem vor dem Herbst hätten viele Tierheime Angst. Mehr dazu liest du hier >>>.

+++Wetter in Niedersachsen: Gewitter und Schauer! August startet kalt – doch es gibt Aussicht auf Besserung+++

Von der Idee bis zur Umsetzung – Tierschutzverein bringt Tierklappe auf den Weg

Doch manchmal landen die Haustiere gar nicht im Tierheim, sondern auf der Straße oder irgendwo auf einem Feld oder an einem Baum im Wald. Allein in Salzgitter gab es in den vergangenen Wochen gleich mehrere traurige Tier-Schicksale. Ein Kaninchen wurde beispielsweise mit einer Wäscheleine um den Hals an einem Baum gefunden. Alles dazu liest du HIER. Mehrere Hühner wurden arglos in Müllsäcken weggeschmissen (hier liest du mehr >>>), mehrere Hundewelpen am Heerter See in Salzgitter ausgesetzt. Nicht für alle Vierbeiner ging das gut aus. Zwei Welpen starben.

Damit so etwas Schlimmes in Zukunft nicht mehr passieren muss, gibt es in Peine am Tierheim jetzt die Tierklappe. Die Idee sei schon vor einiger Zeit entstanden, erzählt Günter Diederichs, erster Vorsitzender im Tierschutzverein, im Gespräch mit news38.de. Kurz vor Ferienbeginn wurde sie dann in die Tat umgesetzt. Dafür wurde ein Anhänger-Oberteil geholt, das wurde aufgearbeitet und durch den Zaun geschoben.

-----------------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

------------------------------------

So funktioniert die Tierklappe

Entstanden sind dadurch drei Boxen für Tiere. Doch wie funktioniert das ganze? Fundtiere können dorthin gebracht und in die Klappe gesetzt werden.

Diese Boxen wiederum sind mit Kameras ausgestattet, die per Bewegungsmelder gesteuert werden und ein Alarmsignal an die Mitglieder des Tierschutzvereins senden. Durch die Kameras können die Tierschützer dann sehen, ob es den Vierbeinern verhältnismäßig gut geht, oder ob sofort jemand ausrücken und sich um das Tier kümmern muss. „Mehr können wir aber nicht sehen“, macht Günter Diederichs klar. Abgabe der Tiere erfolgt an der Tierklappe anonym.

Peine: Katzenhalter gibt Tier an der Klappe ab

Dass das System funktioniert, zeigte sich bereits am Mittwoch. Ein bislang unbekannter Tierhalter hat dort eine Katze abgegeben. „Sofort kam unser erster Vorsitzender und holte die Katze raus um sie zu versorgen“, berichten die Tierschützer. Das zeigt: Das System funktioniert bestens.

+++ Hannover: Frau (41) randaliert gleich mehrfach im Rotlichtviertel – als die Polizei hinzukommt, wird es richtig hässlich +++

Jetzt haben sie allerdings eine dringende Bitte an die ehemaligen Besitzer: „Vielleicht könnte sich der Besitzer der Katze über Whatsapp melden für ein paar Informationen. Ist die Katze gültig geimpft, wie heißt sie, wie alt?“

Der Halter bleibe dennoch anonym. Wer das umgehen möchte, der könne einen Zettel mit den wichtigsten Informationen in die Klappe legen. (abr/vh)

Peine: Brutaler Raubüberfall! Seniorin und Sohn erleben Horror im eigenen Haus

Eine Seniorin und ihr Sohn haben zuhause einen wahren Albtraum erlebt. Sie wurden brutal überfallen. >>> Hier mehr dazu