Wolfsburg 

Wolfsburg: Kloppe auf der Koppel – Betrunkener geht auf Mann und Frau los

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Wolfsburg. Ein betrunkener Mann hat in Wolfsburg für einen Polizei-Einsatz gesorgt.

Dafür hat er sich einen eher ungewöhnlichen Ort ausgesucht: Eine Pferdekoppel in Reislingen. Der junge Mann soll zwei Menschen leicht verletzt haben, berichtet die Polizei Wolfsburg.

Wolfsburg: Mann irrt auf Koppel umher – dann wird's schmerzhaft

Demnach lief der 21-Jährige am Sonntagmorgen verbotenerweise auf einer Pferdeweide an der Sandkrugstraße rum. Deren Pächter sah das von seinem Auto aus und wollte den ungebetenen Gast von seiner Weide verscheuchen.

Daraufhin beleidigte der 21-Jährige den Pächter und lief in Richtung des Autos. Plötzlich riss er die Fahrertür auf, zog den 65-Jährigen aus dem Wagen und schlug und trat mehrmals auf ihn ein. Ein Rettungsteam kümmerte sich anschließend um den verletzten Pächter.

Da war der Schläger schon längst über alle Berge. Weil der Pächter ihn aber so gut beschrieben konnte, entdeckten Polizisten den Verdächtigen kurze Zeit später auf einem Waldweg in der Nähe der Koppel.

+++ Harz: Wanderin macht irren Schnappschuss! „Erwartet man eher in der Karibik“ +++

Polizei Wolfsburg ermittelt gegen 21-Jährigen

Noch während sich die Beamten mit dem 21-Jährigen beschäftigten, kam eine Frau dazu. Sie hatte den Mann wiedererkannt. Auch sie sei sein Opfer geworden, sagte die Wolfsburgerin der Polizei. Er soll ihr vorher in einem Waldstück am Selma-Lagerlöf-Ring aufgelauert und sie beleidigt haben.

----------------

Mehr Wolfsburg-Themen:

----------------

Außerdem habe er wie ein Speerwerfer mit einem Stock nach ihr geworfen. Sie habe das Geschoss zwar noch abfangen können, sich dabei aber leicht an der Hand verletzt, sagte die 46-Jährige.

Das wirft die Polizei dem Mann vor:

  • gefährliche Körperverletzung
  • Beleidigung
  • Hausfriedensbruch

Die Polizei ließ den Mann pusten. Dabei kamen 1,78 Promille zutage. Deshalb wurde dem 21-Jährigen noch eine Blutprobe entnommen. Damit er sich abregen konnte, blieb er in Gewahrsam. Die Polizei Wolfsburg ermittelt jetzt gegen ihn. (ck)