Veröffentlicht inWolfsburg

A39 bei Wolfsburg: Suff-Pilot kollidiert mit Anhänger – und bringt alle in Gefahr

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

Heftiger Unfall auf der A39 bei Wolfsburg! Gekracht hat es diesmal am Kreuz Wolfsburg/Königslutter.

Schuld war offenbar – wie so oft – der Alkohol. Immerhin: Verletzt wurde bei dem Unfall auf der A39 bei Wolfsburg niemand.

A39: Crash im Kreuz – Fahrer haben viel Glück

Die Polizei sagt, dass ein 24-Jähriger am Sonntagmorgen mit seinem VW Passat in Richtung Salzwedel unterwegs war. Am Kreuz Wolfsburg/Königslutter fuhr er dann auf seinen Vordermann auf – einen Ford mit Anhänger.

Durch den Aufprall geriet der Anhänger dann ins Schleudern, rammte die Leitplanke, löste sich vom Auto und blieb letztlich auf der Seite liegen. Auch der Ford krachte gegen die Leitplanke und wurde entsprechend beschädigt. Der Passat kam zum Stehen und musste in die Werkstatt.


Mehr Wolfsburg-Themen für dich:

Klinikum: Mann (82) zündet Koffer an und sorgt für Großeinsatz – jetzt ist er tot

Männer geraten in der Kaufhofpassage aneinander – dann zieht einer plötzlich ein Messer

Ohne Witz! DIESE Wolfsburger VW-Mitarbeiter haben immer noch keinen Tarif


Wolfsburg: Polizei ermittelt nach A39-Unfall

Als die Autobahnpolizisten den Unfall auf der A39 bei Wolfsburg aufnehmen wollten, kam ihnen eine Alkoholfahne entgegen. Und tatsächlich pustete der mutmaßliche Unfallverursacher fast zwei Promille.

A39 Wolfsburg Unfall Polizei
Die Polizei war nach einem Unfall auf der A39 bei Wolfsburg im Einsatz. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Die Videomanufaktur

Daher leitete die Polizei ein Strafverfahren ein. Außerdem musste der Passat-Fahrer neben seinem Führerschein auch noch eine Blutprobe abgeben.

Am Samstag hatte es in Wolfsburg einen sehr viel schlimmeren Unfall als den auf der A39 gegeben. Bei dem dramatischen Unfall auf der Breslauer Straße kam ein 20-jähriger Motorradfahrer ums Leben. Hier liest du mehr dazu!