Veröffentlicht inVW

VW ist jetzt bei TikTok – und bekommt direkt sein Fett weg

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Wolfsburg. 

VW

ist neuerdings auch bei TikTok! VW möchte den Nutzern so die Strategie „New Auto“ näherbringen.

Am Freitag lud VW das erste Video auf der Social Media-Plattform hoch – und das stieß nicht unbedingt auf Begeisterung bei den TikTok-Usern.

VW: Neuer TikTok-Kanal heißt „newauto“

Auf seinem neuen TikTok-Kanal „newauto“ will VW auch die jüngere Generation bei der Wandlung des Konzerns hin zum Tech-Unternehmen ins Boot holen.

Mit Infotainments – einer Mischung aus Information und Entertainment – stellen die Wolfsburger Themen wie Dekarbonisation, Circular Economy, Battery & Charging, Auto-Software oder autonomes Fahren vor.

——————————————

Die zehn VW-Marken:

  • Volkswagen
  • Volkswagen Nutzfahrzeuge
  • Skoda
  • Seat
  • Cupra
  • Audi
  • Lamborghini
  • Bentley
  • Ducati
  • Porsche

————————————-

„Wir erleben die größte Transformation in der Geschichte des Autos. Das bedeutet: Neue Geschäftsfelder und Disruption“, so VW-Kommunikationschef Michael Manske. Um das Vertrauen in die neue Strategie zu fördern, wolle VW auch die digitale, umweltbewusste „Generation Z“ erreichen.

„Statt zu sagen: Strategie ist zu komplex für eine Plattform wie TikTok, probieren wir es einfach aus – mit Infotainment.“ Doch schon das erste TikTok-Video des Konzerns bekommt sein Fett weg.

+++ Tiktok im Harz: Schockierender Trend erreicht Osterode – ohnmächtiger Junge läuft blau an! +++

VW: Erstes TikTok-Video kommt nicht so gut an

Das erste TikTok-Video von VW stellt neue Entwicklungen zum autonomen Fahren und zu E-Autos vor – und erzielte schon nach einem Tag 3,5 Millionen Aufrufe. Und das, obwohl der Kanal bis jetzt nicht mal 1.000 Follower hat. Die meisten Kommentare, die sich unter dem Premieren-Video finden, sind allerdings nicht unbedingt positiv.

———————————-

Weitere VW-Themen:

————————————–

Einige User machen sich über die schrille Animation des Videos lustig. Andere stellen klar, dass sie keine Lust auf lange Ladezeiten bei E-Autos haben und deshalb weiter Verbrenner-Motoren vorziehen. Bis jetzt erhielt das Video etwa 4.800 Likes, da ist wohl noch Luft nach oben. Mal sehen, wie gut die nächsten VW-TikToks bei den Nutzern ankommen. (lb).