Veröffentlicht inVW

VW: Herbert Diess tritt als Chef ab – eine Nachricht von ihm gibt Rätsel auf

VW-Chef Diess tritt unerwartet ab

Nach monatelanger Kritik an VW-Chef Herbert Diess scheidet dieser zum 1. September als Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG aus. Nachfolger soll der Chef der Sportwagen-Tochter Porsche, Oliver Blume, werden.

Wolfsburg. 

VW

geht mit einem Knall in die Sommerpause!

Denn der VW-Aufsichtsrat und Herbert Diess haben sich am Freitagabend nach eigenen Angaben auf eine „einvernehmliche Trennung“ geeinigt. Heißt: Wenn Volkswagen die Produktion in den Werken nach dem Werksurlaub wieder hochfährt, ist Diess nur noch wenige Wochen Chef. Ab 1. September übergibt er den Staffel-Stab an Porsche-Boss Oliver Blume.

Angesichts dieses Paukenschlags gibt ein LinkedIn-Beitrag von Herbert Diess Rätsel auf. Den hat er nämlich nur wenige Stunden vor der offiziellen Verkündung gepostet. Nach Abschied klang der Beitrag aber nicht unbedingt.

VW: Dieser Beitrag von Herbert Diess irritiert

Es hat schon Tradition. Wenn VW Mitarbeiter in den Werksurlaub schickt, teilt auch Herbert Diess einen Beitrag bei LinkedIn – entweder mit Urlaubswünschen oder aus seinem eigenen Urlaub. So auch am Freitag. Ein Foto zeigt, wie Herbert Diess in Anzug und mit Sonnenbrille neben der offenen Tür eines gelben ID.Buzz steht. Er steht lässig da, lächelt in die Kamera. Ein entspannter Anblick.

Und das, obwohl hinter ihm und dem Konzern ein ziemlich anstrengendes Jahr liegt. Geprägt von der Corona-Pandemie, dem Krieg mitten in Europa, dem Chipmangel und den Lieferengpässen. Themen, die Herbert Diess auch in seinem Beitrag hervorgeholt hat. Allerdings nicht, um sich nur auf das Negative zu fokussieren, sondern vielmehr, um das Positive hervorzuheben.

VW-Konzernchef blickt auf erste Jahreshälfte zurück

Denn Volkswagen habe auch eine Menge geschafft in der ersten Jahreshälfte: Die Elektrifizierung laufe weltweit immer weiter an und schreite voran. Die Team würden auf Hochtouren arbeiten. Der Startschuss für den Bau der Gigafactory in Salzgitter ist gefallen, der ID.Buzz ist an den Start gegangen. Es scheint ganz so, als wolle der VW-Boss die Mitarbeiter mit einem positiven Gefühl in den Urlaub entlassen.

+++ VW: Braunschweiger wird neuer Konzern-Boss! OB Kornblum mit klaren Worten +++

Am Ende bedankt er sich bei allen Mitarbeitern und lobt den gemeinsamen Einsatz. „Genießt den Urlaub. Wir sind gut vorbereitet für die zweite Hälfte.“ Ein letzter Satz, der ganz danach klingt, als sei Herbert Diess auch in der zweiten Jahreshälfte noch mit dabei. Doch das ist nicht mehr der Fall. Denn ab 1. September übernimmt Oliver Blume seinen Posten.

Wie kommt es also, dass der 63-Jährige so einen Beitrag postet und wenige Stunden später sein Ausscheiden bekannt wird? Das fragt beispielsweise auch ein Kommentator und richtet seinen Gedanken an das Social Media Team von Herbert Diess: „Hat Herberts Multimedia-Team nicht die VW-Kommunikation im Blick?“ Dazu teilt er einen Link zu einem Artikel, in dem vom Führungswechsel bei Volkswagen die Rede ist.

————————–

Mehr VW-News:

————————–

Erste Reaktion von Noch-VW-Boss Herbert Diess

Ahnte Herbert Diess vielleicht am Freitagnachmittag noch gar nicht, dass es am Abend für ihn vorbei sein wird? Das würde zu den Artikeln vom „Business Insider“ und dem „Handelsblatt“ passen. Dort ist nämlich die Rede davon, dass das Ausscheiden von Herbert Diess gar nicht einvernehmlich erfolgt sei, sondern, dass der Konzernboss rausgeschmissen wurde. Mehr dazu liest du hier >>>

Oder wusste Herbert Diess ganz genau, welche Nachricht am Freitagabend verkündet wird und hat deshalb nochmal alles Revue passieren lassen und sich bei den Mitarbeitern bedankt? Das werden wohl nur Herbert Diess und der Aufsichtsrat wissen.

Der amtierende Konzernchef hat sich noch nicht zu seinem Ende als Volkswagen-Konzernchef geäußert. Wohl aber hat er auf die Kommentare der vielen Follower reagiert, die kaum fassen konnten, dass der 63-Jährige bald wirklich nicht mehr an der Spitze des Konzerns steht.

Kurz nach Mitternacht twitterte Herbert Diess: „Vielen Dank für das viele Feedback! Ich wünsche Ihnen einen erholsamen Sommerurlaub!“ Auf dem Foto, das er dazu teilt, blickt er auf den ID.Buzz, berührt mit seiner Hand ganz leicht das Logo an der Front – und lächelt. (abr)

Das könnte dich auch interessieren: Wie geht es eigentlich nach dem 1. September 2022 für Herbert Diess weiter? Aus Konzernkreisen ist zu hören, dass es für den 63-Jährigen noch nicht ganz vorbei sein soll für Volkswagen. Um welche Position es geht, liest du hier >>>