Veröffentlicht inVW

VW: DIESES Modell ist jetzt schon ausverkauft – und es ist noch nicht mal auf dem Markt

VW lässt Drohne fliegen: Hier entsteht das Trinity-Werk

VW lässt Drohne fliegen: Hier entsteht das Trinity-Werk

Hammer Leistung! Ein neues Auto aus dem VW-Werk in Hannover hat bereits nach dem Vorverkaufsstart für beeindruckende Verkaufszahlen gesorgt.

VW-Nutzwagen-Vertriebschef meldet sich mit stolzen Worten über den Vorverkauf aus dem Urlaub.

VW: Nutzwagen-Chef ist „einfach nur beeindruckt“

Obwohl Lars Krause, der Vertriebschef von VW-Nutzfahrzeuge, eigentlich Urlaub hat, meldet er sich per Mail an seine Mitarbeiter und verkündet die Verkaufszahlen des neuen „VW ID Buzz“.

„10.000 Bestellungen – ohne dass das Auto tatsächlich beim Händler steht, geschweige denn ein Kunde es gefahren hat. Das ist einfach nur beeindruckend“, schrieb er der „Automobilwoche“ zufolge an die Mitarbeiter im VW-Werk Hannover.


Die zehn VW-Marken:

  • Audi
  • Bentley
  • Cupra
  • Ducati
  • Lamborghini
  • Porsche
  • Seat
  • Skoda
  • Volkswagen
  • Volkswagen Nutzfahrzeuge

Erst im Mai startete der Vorverkauf des Elektrobusses. Nach gut zehn Wochen wurden jetzt bereits Dreiviertel der für dieses Jahr geplanten Produktion des „ID Buzz“ verkauft. Die „Automobilwoche“ rechnet deshalb indessen mit langen Lieferzeiten.

VW ID Buzz
Auf diesen Elektro-Van von Volkswagen Nutzfahrzeuge können sich die Fans freuen. Foto: IMAGO / Future Image

VW: Deutsche nur zweithäufigste Käufer

Doch sind es nicht nur Deutsche, die nun geduldig auf ihren VW Bus warten müssen. Rund ein Drittel der bisherigen Vorbestellungen sollen der Autozeitschrift nach aus Norwegen kommen. Hier sollen bereits 3.400 Autos bestellt worden sein.


Mehr News zu VW:


Deutschland folge laut der „Automobilwoche“ erst an zweiter Stelle mit 2.500 Bestellungen. Lars Krause kann also stolz auf die Verkaufszahlen des Nutzfahrzeugs im Urlaub schauen. (msk)

VW muss sich aber warm anziehen – ein Konkurrent hat auf dem E-Automarkt deutlich an Fahrt aufgenommen. Sein Ziel: Volkswagen zu überholen und so Spitzenreiter werden. Mehr dazu hier!

Auf einem Markt bleibt VW aber bislang Spitzenreiter. >> Hier erfährst du mehr!