Braunschweig 

Braunschweig: Diskussionen um Alkoholverkauf am Bohlweg! Das sagt die Polizei

Unter den Rathaus-Kolonnaden gibt es insgesamt drei Kioske, die sehr offensiv mit ihrem alkoholischen Angebot werben.
Unter den Rathaus-Kolonnaden gibt es insgesamt drei Kioske, die sehr offensiv mit ihrem alkoholischen Angebot werben.
Foto: news38.de

Braunschweig. Der Alkoholverkauf am Bohlweg in Braunschweig stößt in Corona-Zeiten nicht bei allen auf Anklag. Zumindest das, was daraus resultieren könnte.

Erst kürzlich ist die Diskussion aufgekommen. Konkret ging es um den „Mauzi“-Kiosk in Braunschweig. Denn davor würden sich auch zu Corona-Zeiten immer wieder Gruppen sammeln, die genüsslich Alkohol trinken. Ohne Maske. Alles dazu liest du hier >>>. Der Kiosk-Besitzer machte seinem Unmut Luft und betonte, dass doch auch andere Geschäfte in den Kolonnaden Alkohol verkaufen würden.

Stimmt, deshalb hat die Polizei Braunschweig eben jene Bohlweg-Kolonnaden auch gezielter im Blick.

Braunschweig: Alkoholverkauf am Bohlweg sorgt für Diskussionen

An vielen Plätzen in Braunschweig gilt Maskenpflicht. Greift diese, ist auch das Essen, Trinken und Rauchen verboten. Denn dafür müsste die Maske ja abgenommen werden. Auch die Bohlweg-Kolonnaden befinden sich laut Braunschweiger Polizei in der Zone, in der eine Maskenpflicht gilt.

Und trotzdem würden sich dort immer wieder Gruppen zusammenfinden, um gemeinsam zu trinken. Alkohol, versteht sich. Auch die Polizei weiß darum, dass eben jene Kolonnaden „ein bekannter Treffpunkt der hiesigen Trinkerszene“ sind.

Polizei kontrolliert regelmäßig die Bohlweg-Kolonnaden

Das sorge natürlich gerade zu Corona-Zeiten für vermehrte Einsätze. Immer wieder müssten Beamte auf ihren Streifen feststellen, dass es dort zu Verstößen gegen die Corona-Verordnung kommt. Menschen würden dort dicht zusammengestehen, ganz ohne Maske. Oder sie würden eben jene falsch tragen. Auch Bürger würden sich bei der Polizei melden, um auf die Situation aufmerksam zu machen.

----------------------------

Mehr aus Braunschweig:

-----------------------------

Regelmäßig kontrolliere die Polizei deshalb an den Bohlwegkolonnaden. Stellt sie Verstöße gegen die Corona-Verordnung fest, spricht sie die betreffenden Personen an. Die wiederum würden der Aufforderung meist Folge leisten und sich danach dann auch an die Regeln halten.

Braunschweig will eigenen Weg aus Dauer-Lockdown

Übrigens plant die Stadt Braunschweig einen eigenen Weg aus dem Dauer-Lockdown. Ein erstes Konzept wurde erarbeitet. Alles dazu erfährst du hier >>>. (abr)