Braunschweig 

Braunschweig: Achtung Knöllchen! Ordnungsamt ist nun vermehrt in der Stadt unterwegs

Falschparker haben es in Braunschweig bald deutlich schwerer. (Symbolbild)
Falschparker haben es in Braunschweig bald deutlich schwerer. (Symbolbild)
Foto: dpa

Braunschweig. In Braunschweig werden Parksünder demnächst schneller gefunden und bestraft werden als sonst. Denn die Stadt lässt häufiger kontrollieren - und stellt dafür sogar mehr Personal ein.

Insbesondere in reinen Wohngebieten in Braunschweig sollen mehr Kontrolleure des Ordnungsamtes unterwegs sein.

Stadt Braunschweig will härter gegen Parksünder vorgehen

Dies werde laut der Braunschweiger Zeitung dazu führen, dass künftig „Orte in den Fokus geraten, an denen seit Jahren zum Teil unbehelligt falsch geparkt wurde“.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Mehr als 2300 Verfahren wegen Falschparkens in Braunschweig in diesem Jahr eingeleitet

Im ersten Halbjahr 2021 wurden in der Stadt Braunschweig eigenen Angaben zufolge 2347 Verfahren wegen Falschparkens in verkehrsberuhigten Bereichen eingeleitet.

-------------------------------------------------

Das ist die Stadt Braunschweig:

  • liegt im Südosten von Niedersachsen
  • ist die zweitgrößte Stadt in dem Bundesland nach Hannover
  • hat 19 Stadtbezirke und 249.406 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Oberbürgermeister ist Ulrich Markurth (SPD)

-------------------------------------------------

>>> Wolfsburg: Kult-Laden droht das Aus – darum trifft das vor allem VW-Mitarbeiter hart: „Kotzt mich nur noch an“

In welchen Bereichen sich nun die Anwohner und deren Gäste auf mehr Kontrollen einstellen müssen, das liest du bei der Braunschweiger Zeitung. (fb)