Braunschweig 

Braunschweig: Besonderes Phänomen am Himmel! Dann kannst du es sehen

Wer den Braunschweiger Nachthimmel in den kommenden Tagen beobachtet, kann ein besonderes Phänomen erspähen. (Archivbild)
Wer den Braunschweiger Nachthimmel in den kommenden Tagen beobachtet, kann ein besonderes Phänomen erspähen. (Archivbild)
Foto: IMAGO / Norbert Neetz

Braunschweig. Für Astrofans und Sterne-Liebhaber gibt es in nächster Zeit ein besonderes Phänomen am Braunschweiger Himmel zu sehen.

Ein bisschen Glück brauchst du dafür zwar, aber wenn sich die Wolken verziehen und du eine klare Sicht hast, kannst du am Himmel in Braunschweig ein ganz besonderes Funkeln sehen.

Braunschweig: Nicht von diesem Planeten – Astronaut fliegt zur ISS

Das Funkeln hat dabei etwas mit einem Flug ins All zu tun: Astronaut Matthias Maurer ist am 11. November zur internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Eigentlich war der Start für die letzte Oktoberwoche geplant – aufgrund eines „medizinischen Problems“ und schlechten Wetterbedingungen hat sich der Flug um knapp zwei Wochen verschoben, wie die „Tagesschau“ berichtete.

--------------------------------------------------------------

Mehr News aus Braunschweig:

Wolters Braunschweig mit verrückter Winter-Aktion – dieser Likör ist ganz besonders!

Braunschweig: Mega-Transporter rollen nachts durch die Stadt – das steckt dahinter

Braunschweig: Ärger ums Café am Südsee – gibt's ein überraschendes Comeback?

--------------------------------------------------------------

Der Astronaut Matthias Maurer (51) ist dabei der bislang zwölfte Deutsche, der mit ins All fliegt und der vierte auf der ISS. Eine Besonderheit gibt es aber noch: Maurer ist der erste Deutsche im Team der „Crew Dragon“ – die ist von der privaten Raumfahrtbehörde SpaceX des Tesla-Gründers Elon Musk. Sechs Monate lang soll der Flug der ISS andauern: Matthias Maurer soll dabei verschiedene Experimente durchführen und einen Außeneinsatz absolvieren.

ISS kannst du auch in Braunschweig sehen

Diesen Flug kannst du nun an bestimmten Tagen auch in Braunschweig sehen. Denn: Das Funkeln am Himmel ist die internationale Raumstation mit dem Deutschen Matthias Maurer. Dank der Seite „astroviewer.net“ ist es nun möglich die genauen Daten einzusehen, an denen die ISS am Himmel zu sehen ist. Einzige Bedingung: Es darf keine Wolken geben und der Himmel sollte klar sein.

--------------------------------------------------------------

Das ist die ISS:

  • mit vollem Namen heißt sie „Internationale Raumstation“ (in Englisch: „International Space Station“)
  • ist die bislang größte und langlebigste Raumstation der Menschheit
  • war zunächst eine militärische Station der USA geplant
  • wird seit Beginn ihres Aufbaus 1998 in internationaler Kooperation von 16 Staaten bzw. fünf Raumfahrtagenturen betreiben und weiterentwickelt
  • liegt auf einer Bahnhöhe von 408 Kilometern
  • hat bislang 150 Milliarden US-Dollar gekostet

--------------------------------------------------------------

+++ Weihnachtsmarkt in Braunschweig soll stattfinden – auf DIESE Regeln musst du dich aber einstellen +++

Sind die Bedingungen erfüllt, solltest du an den folgenden Tagen besonders aufmerksam sein und vor allem schnell. Denn lange kannst du die ISS nicht am Himmel sehen:

  • Freitag, 19. November um 18:31:38 Uhr für sieben Sekunden
  • Samstag, 20. November um 19:19:29 Uhr für 20 Sekunden
  • Sonntag, 21. November um 18:32:46 Uhr für zwei Minuten und drei Sekunden
  • Montag, 22. November um 17:46:15 Uhr für drei Minuten und 30 Sekunden und um 19:21:49 für 55 Sekunden
  • Dienstag, 23. November um 17:00:05 Uhr für drei Minuten und 28 Sekunden und um 18:54:52 Uhr für zwei Minuten und 44 Sekunden

+++ Braunschweig: Feuer mitten in der Stadt – aus dem Schornstein regnet es Funken +++

Also falls dir an den Tagen das Funkeln auffallen sollte, ist das die internationale Raumstation mit dem deutschen Astronauten Matthias Maurer. Falls du dir selbst einen Überblick verschaffen möchtest, kannst du dir die Daten auch nochmal selbst auf www.astroviewer.de abrufen. (jko)