Braunschweig 

Braunschweig: Mann kommt am Petriwehr vorbei – und ist bei diesem Anblick irritiert! „Chaotisch“

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Die Stadt Braunschweig investiert Millionen, um das Petriwehr zu sanieren und so einiges umzurüsten. Seit Monaten laufen die Bauarbeiten, um das Petriwehr wieder „ökologisch durchgängig“ zu machen. Klar, dass auch die Braunschweiger mit Spannung auf das Projekt blicken.

Viele warten vor allem auf den Moment, wenn die Arbeiter ihre Werkzeuge niederlegen und das Petriwehr in Braunschweig fertig umgebaut ist. Doch aktuell macht das noch nicht den Anschein, meint ein Braunschweiger. Er hat die Baustelle erst vor wenigen Tagen besucht und berichtet in einer Facebook-Gruppe davon, wie „chaotisch“ es ringsherum aussieht.

Braunschweig: Mann bei Anblick von Petriwehr verwundert – „chaotisch“

Es sind gleich zwei Dinge, die sich am Petriwehr grundlegend ändern sollen: Zum einen soll es für Fische und andere kleine Tiere ökologisch durchgängig gemacht werden, zum anderen sollen Kanufahrer das Petriwehr in Zukunft nutzen können, um leicht flussabwärts zu fahren. Kurzum, ein Fischkanupass soll es richten.

Seit Dezember 2019 laufen die Arbeiten am Petriwehr. Und der Prozess ist aufwendig: Entschlammen, Oker an entsprechender Stelle trockenlegen, Betonarbeiten, Sanieren, ... die Liste ist lang und all das braucht natürlich Zeit. Nichtsdestotrotz hatte ein Braunschweiger bei seinem Spaziergang wohl gehofft, dass die Arbeiten schon weiter sind. Oder täuscht der Eindruck nur?

+++ Braunschweig: Trickbetrüger erbeuten 170.000 Euro – unfassbar, wie sie vorgegangen sind +++

----------------------

Die vier Okerwehre in Braunschweig:

  • Eisenbütteler Wehr
  • Petriwehr
  • Ölperwehr
  • Wendenwehr

----------------------

In der Facebook-Gruppe „Braunschweig – im Wandel der Zeit“ teilt er gleich mehrere Fotos vom aktuellen Stand am Petriwehr. „Ich habe vermutet, das Petriwehr wäre schon fertig. Weit gefehlt. Es sieht nach meiner Meinung ringsherum sehr chaotisch aus“, schildert eine seine Eindrücke. Im Januar habe er einen Mitarbeiter gefragt, wann die Arbeiten fertig seien. Die Antwort: Vermutlich im April. „Ich tippe, dass Anfang August der früheste Termin für die Freigabe des Petriwehrs sein wird“, mutmaßt der Braunschweiger.

+++Braunschweig: Nach Tram-Klau! „Geisterfahrer“ entschuldigen sich – und die BSVG kontert mit Humor+++

Braunschweiger Wasserverband zeigt sich optimistisch – DANN soll alles fertig sein

Der Wasserverband Mittlere Oker zeigt sich da etwas optimistischer. In den kommenden eineinhalb Wochen soll dort eine Menge passieren, wie Geschäftsführer Claus Wilke auf Nachfrage von News38 erklärt. Pflasterarbeiten, die Bewässerungsleitung für den Teich vom Gästehaus, die Fertigstellung des Geländes und die vollständige Baustellenräumung sollen in dieser Zeit passieren.

-----------------------

Mehr aus Braunschweig:

-----------------------

Und im Juni soll es nach Angaben des Verbandes dann auch offiziell losgehen. Oberbürgermeister Thorsten Kornblum soll die Fischaufstiegsanlage am 17. Juni offiziell in Betrieb nehmen. (abr)

Ein 12 Jahre alter Junge hat in Braunschweig eine echte Horror-Busfahrt erlebt. Was dem Kind passiert ist, liest du hier >>