Gifhorn 

Kreis Gifhorn: Mann spricht Kinder auf Spielplatz an – jetzt meldet sich die Polizei

Die Polizei Gifhorn musste etwas zurückrudern. Ein Mann hat auf einem Spielplatz zwei Kinder angesprochen. (Symbolbild)
Die Polizei Gifhorn musste etwas zurückrudern. Ein Mann hat auf einem Spielplatz zwei Kinder angesprochen. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Noah Wedel/Kirchner-Media

Gifhorn. Aufruhr unter Eltern im Kreis Gifhorn!

Gerüchte um einen Mann, der Kinder anspricht, machten in den sozialen Netzwerken die Runde. Angeblich werde sogar ein Kind vermisst. Jetzt hat sich die Polizei Gifhorn zu Wort gemeldet!

Kreis Gifhorn: Wilde Gerüchte um mutmaßliche Kindesentführung

Die Gerüchte besagten, dass ein Fremder in Grassel oder Allerbüttel aus einem Transporter heraus Kinder anspreche. mehr noch: Ein fünfjähriges Mädchen werde derzeit vermisst.

Am Mittag verlautete die Polizei Gifhorn, dass ihr keine Erkenntnisse über solche Fälle vorliegen. Zwar nehme man derartige Hinweise sehr ernst und auch jederzeit entgegen, aber Gerüchte dieser Art solle man nicht weiterverbreiten.

--------------------

Mehr Gifhorn-Themen:

--------------------

Gut vier Stunden später dann kam ein Update von der Polizei. Die Beamten mussten zurückrudern. Tatsächlich habe ein Mann am Samstagnachmittag zwei Kinder angesprochen, die gerade auf einem Spielplatz in Grassel herumtobten. Die Kinder seien sofort weggelaufen und hätten einem der Väter von dem Vorfall erzählt.

Polizei Gifhorn will Sachverhalt ermitteln

Der Mann habe daraufhin die Polizei Gifhorn angerufen. „Die Inhalte dieses Gesprächs werden intern mit allen beteiligten Beamten aufgearbeitet. Eine polizeiliche Aufnahme des Grundsachverhaltes erfolgt derzeit“, schreibt die Polizei Gifhorn bei Facebook.

+++ Kreis Gifhorn: Drama im Storchen-Nest! Babys von Fridolin und Mai sind tot +++

Aber: Ein Kind werde im Raum Gifhorn defitiniv nicht vermisst! So etwas sei bei der Polizei nicht angezeigt worden. Woher dieses Gerücht kommt, sei der Polizei nicht bekannt. (ck)