Harz 

Hund im Harz: Mann auf Gassirunde attackiert – sehr lässig, wie er reagiert

In Langelsheim im Harz ist ein Hundebesitzer mit einem Schlagstock angegriffen worden. Er reagierte aber ziemlich cool. (Symbolbild)
In Langelsheim im Harz ist ein Hundebesitzer mit einem Schlagstock angegriffen worden. Er reagierte aber ziemlich cool. (Symbolbild)
Foto: dpa

Langelsheim. Irre Szene in Langelsheim im Harz! In den Hauptrollen: Zwei Männer. Die Nebenrolle übernimmt ein Hund.

Die Polizei Goslar schreibt, dass ein 62-Jähriger am Freitag in Langelsheim im Harz auf einer Gassirunde mit seinem Hund unterwegs war.

Harz: Mann entwaffnet Angreifer

Offenbar weil der Mann fand, dass ein Autofahrer zu schnell unterwegs war, machte er eine entsprechende Geste. Das wiederum missfiel dem 26-Jährigen hinterm Steuer.

+++ Stundenlanger Einsatz in Meinersen – zwei Feuerwehrleute müssen behandelt werden +++

Der junge Autofahrer stieg aus – in seiner Hand: Ein Schlagstock! Nach Angaben der Polizei ging er damit auf den Hundebesitzer zu und holte in Richtung des Kopfes aus.

---------------

Mehr Themen:

---------------

Sein Pech: Offenbar hat er sich mit dem Falschen angelegt. Denn nach Aussage des 62-Jährigen habe er seinerzeit mal eine „Spezialausbildung in einem europäischen Nachbarstaat“ bekommen. Tatsächlich konnte er den Angriff abwehren und den Autofahrer entwaffnen!

Polizei im Harz ermittelt nach Attacke

Letzterer sagte der Polizei im Harz, dass er sich durch das Handzeichen beleidigt gefühlt habe. Außerdem habe der Fußgänger seinen Hund auf ihn hetzen wollen. Das wiederum bestritt das Herrchen. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein und beschlagnahmte den Schlagstock. (ck)