Salzgitter 

Salzgitter: Irrer Promillewert! Erst gegen Baum gekracht – dann Polizisten gebissen

Nach einem Unfall in Salzgitter ist ein betrunkener Mann immer aggressiver geworden... (Symbolbild)
Nach einem Unfall in Salzgitter ist ein betrunkener Mann immer aggressiver geworden... (Symbolbild)
Foto: imago/7aktuell

Salzgitter. Ein sturzbetrunkener Mann hat in Salzgitter nach einem schweren Unfall auch noch heftig gegen die Polizei ausgeteilt.

Die Beamten aus Salzgitter berichten, dass der 23-jährige am Samstagabend zunächst auf dem Lähnweg in Immendorf mit seinem Auto gegen einen Baum gekracht ist.

Salzgitter: Mann hat 4,6 Promille intus

Der Grund dafür dürften die knapp 4,6 Promille im Atem gewesen sein, die er pustete. Der 23-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und musste in einem Rettungswagen behandelt werden.

Das gestaltete sich aber schwierig: Der Patient sei immer aggressiver geworden, so die Polizei. Zwei Polizisten mussten ihn demnach sogar auf der Trage fixieren.

Dabei wiederum trat der Verletzte nach den Beamten und biss einen 24-jährigen Polizisten in die Hand – gut, dass dieser einen Handschuh an hatte, der ihn vor einer Verletzung bewahrte. Weil der betrunkene 23-Jährige so aufgebracht war, bekam er vom Rettungsteam ein Mittel verabreicht, das ihn etwas beruhigen sollte.

--------------------

Mehr News aus Salzgitter:

--------------------

Letzten Endes wurden ihm eine Blutprobe sowie sein Führerschein abgenommen. Sein Auto war so demoliert, dass ein Abschleppwagen es mitnahm. Auch den Baum hat es schwer getroffen – womöglich muss er jetzt gefällt werden.

+++ Schüsse fallen, Böller fliegen! Party in Ilsede eskaliert völlig – 21 Festnahmen +++

Die Polizei Salzgitter hat gegen den 23-Jährigen mehrere Strafverfahren eingeleitet. (ck)