Harz 

„Lost Place“ im Harz: Dieser Ort ist nichts für schwache Nerven – HIER könnte es brenzlig werden

Ein „Lost Place“ im Harz macht einen mysteriösen Eindruck ist jedoch gefährlich! (Archivbild)
Ein „Lost Place“ im Harz macht einen mysteriösen Eindruck ist jedoch gefährlich! (Archivbild)
Foto: Swen Pförtner / dpa

Harz. Abenteuer-Freunde aufgepasst! Dieser „Lost Place“ im Harz hat es wirklich in sich!

Mysteriös, verwachsen, wie aus einem Märchen entsprungen. So abenteuerlich dieser „Lost Place“ im Harz, der neulich entdeckt wurde, auch sein mag, so gefährlich scheint er auch zu sein.

„Lost Place“ im Harz: Ruine wirkt märchenhaft – doch sie ist brandgefährlich

Wüsste man es nicht besser, könnte man sagen, das Anwesen im Wald sei aus einem Volksmärchen der Gebrüder Grimm entsprungen: Eingefallen und umgeben von Bäumen macht die Ruine einen verwunschenen Eindruck.

Doch was märchenhaft aussieht, ist in Wahrheit brandgefährlich!

-----------------------------------------------------

Das steckt hinter der Bezeichnung „Lost Place“:

  • ist ein Pseudoanglizismus und bedeutet sinngemäß „vergessener Ort“
  • der korrekte Ausdruck im Englischen lautet „abandoned premises“
  • ist ein Trend, bei dem Besucher verlassene Anwesen besuchen

-----------------------------------------------------

++++ Harz: Kind findet Böller im Graben – es kommt zum Unglück ++++

„Lost Place“ im Harz: Ruine war Sprengstofffabrik in der Nazi-Zeit

„Abseits der Wanderwege. Kontrast Mensch – Natur. Im Harz mitten im Wald, wo der Mensch 1935 ein geheimes Werk errichtete, holt sich die Natur seit 1945 ihr Terrain zurück“, schreibt ein Nutzer und postet Bilder des verkommenen Anwesens auf Facebook.

Doch was hat es mit diesem geheimen Werk zu tun? Ein paar Nutzer geben einen Hinweis: Es soll sich dabei um das „Werk Tanne“ handeln und hat alles andere als einen märchenhaften Hintergrund.

Es wurde bis 1945 von den Nationalsozialisten als Sprengstofffabrik genutzt und war zu dieser Zeit das drittgrößte Munitionswerk in Deutschland.

Doch es gilt immer noch Vorsicht!

-----------------------------------------------------

Mehr Themen aus dem Harz:

Harz: Schwerer Unfall bei Torfhaus – das irritiert die Retter

Harz: Neuschnee lockt Hunderte Besucher an – Polizei hat dringende Bitte

Bombendrohung im Harz – Unbekannte drohen mit Sprengung!

-----------------------------------------------------

„Lost Place“ im Harz: Nutzer warnt – Überreste seien krebserregend

Ein Nutzer warnt, denn so schön das Anwesen auch sein mag, so brandgefährlich ist es auch noch. „Seid vorsichtig. Wenn ihr dort an einigen Stellen den Waldboden wegkratzt, kommt ein weißes Zeug zum Vorschein. Das sind über 75 Jahre alte Überreste von dem Trinitrotoluol (TNT) was dort damals hergestellt wurde. Das Zeug ist hochgradig krebserregend“, erklärt der Nutzer.

++++ Goslar: Tragischer Unfall! Sie retten einem Mann das Leben - news38.de ++++

Von einem Betreten des Grundstücks wird demnach abgeraten. (ali)

Mehr aus Niedersachsen: Spieler räumt richtig ab

Ein Mega-Gewinn bei Lotto-Niedersachsen geht in die Region38! Mehr als eine halbe Millionen Euro gehen an einen Spieler aus der Region. Um wen es sich handelt, weiß aber momentan noch keiner. (Hier mehr dazu)