Helmstedt 

A2 bei Königslutter: Audifahrer rast Polizei davon – schnell wird klar warum

Rasante Verfolgungsfahrt auf der A2! (Symbolbild)
Rasante Verfolgungsfahrt auf der A2! (Symbolbild)
Foto: imago images / 7aktuell

Rennau. Rasante Szenen auf der A2 bei Königslutter!

Die Autobahnpolizei wollte einen Audifahrer auf der A2 in Höhe der Anschlussstelle Rennau (bei Königslutter) kontrollieren. Doch der dachte gar nicht daran. Warum, wurde dann auch ziemlich schnell klar.

A2 bei Königslutter: Audifahrer rast der Polizei davon

Es war gegen 3.52 Uhr, als den Beamten der Audifahrer auffiel. Der Mann war mit seinem A4 gerade in Richtung Osten unterwegs, als die Polizei ihn mit Haltesignalen zum Stoppen bewegen wollte. Doch der Autofahrer trat nicht auf die Bremse, sondern aufs Gaspedal. Mit teilweise 200 km/h raste er der Polizei davon.

-------------------------------

Das ist die A2:

  • Deutschlands wichtigste Ost-West-Achse
  • startet in Oberhausen (NRW). endet in Kloster Lehnin (Brandenburg)
  • verläuft durch NRW, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg
  • ist 486 Kilometer lang, 155 Kilometer verlaufen durch Niedersachsen
  • ist sechsstreifig (drei Fahrstreifen je Fahrtrichtung)
  • wurde zur Zeit des Nationalsozialismus gebaut
  • ihr Spitzname lautet „Warschauer Allee“

---------------------------------------

+++Kreis Gifhorn: Schwerer Unfall bei Wahrenholz – Feuerwehr fährt zufällig vorbei+++

An der Anschlussstelle Helmstedt fuhr der Audifahrer dann von der Autobahn ab und setzte seine Flucht über die B244 fort. In der Straße „Langer Steinweg“ bog er letztlich in eine Einbahnstraße ein und krachte dort gegen einen geparkten Golf. Wie hoch der Schaden ist, ist noch nicht klar.

Der Mann ließ sein Auto dann einfach in der Straße stehen und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Doch weit kam er nicht mehr. Nach wenigen Metern konnten die Beamten ihn überwältigen und vorläufig festnehmen.

Audifahrer muss sich wegen zahlreicher Delikte verantworten

Bei der Kontrolle wurde dann auch sehr schnell klar, warum der Audifahrer sich der Polizei unbedingt entziehen wollte.

-----------------------------------------

Mehr News aus der Region:

------------------------------------------

Der 20-Jährige war nämlich ohne Führerschein unterwegs und stand unter dem Einfluss von Kokain und THC. Außerdem hatte der Fahrer den Audi offenbar zuvor aus Braunschweig geklaut. Der 20-Jährige hat jetzt einige Verfahren am Hals. (abr)