Niedersachsen 

Hannover: Drama vor Kita! Kleinkind wird vom Auto der Eltern überrollt und stirbt

Drama in Hannover! Ein Kleinkind ist vom Auto seiner eigenen Eltern überrollt worden und gestorben. (Symbolbild)
Drama in Hannover! Ein Kleinkind ist vom Auto seiner eigenen Eltern überrollt worden und gestorben. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Ralph Peters

Hannover. Drama in Hannover!

Ein 18 Monate altes Kind ist vor einer Kindertagesstätte in Hannover vom Auto der eigenen Eltern überrollt worden und gestorben.

Hannover: Drama vor Kita – Kind stirbt

Wie die Polizei berichtet, ist es am Donnerstagmorgen an der Robinienstraße in Bothfeld zu dem tödlichen Drama gekommen. Die Eltern zweier Kinder hielten nach bisherigen Erkenntnissen gegen 9 Uhr vor der Kita, um ihre vier Jahre alte Tochter in den Kindergarten zu bringen.

In dem Auto unterwegs waren der 42-jährige Vater, die 40-jährige Mutter, die Tochter und der 18 Monate alte Sohn. Als ein Elternteil mit den beiden Kindern das Auto verließ, setzte sich der Wagen laut Polizei aus bislang ungeklärter Ursache in Bewegung und überrollte den Sohn.

---------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

------------------------------

Das Kind wurde dabei laut Polizei so schwer verletzt, dass es noch vor Ort durch Eltern und Zeugen des Unfall reanimiert werden musste. Rettungskräfte übernahmen dann am Unfallort und brachten das Kind in eine Klinik. Doch dort verstarb der 18 Monate alte Junge nach Angaben der Polizei. Zwei Notfallseelsorger betreuten die Eltern und die Zeugen des Unfalls noch vor Ort.

Die Polizei ermittelt nun gegen die Eltern wegen fahrlässiger Tötung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall. (dpa/abr)

Erst vergangenes Wochenende hatte sich in Hannover ein tödliches Drama abgespielt. Zwei Jungs waren beim Spielen in einem Teich ertrunken. (dpa)