Niedersachsen 

Hannover: Mann geht kurz aus der Wohnung – als er zurückkehrt, bietet sich seiner Freundin ein schreckliches Bild

Hannover: Als eine junge Frau ihren Freund wiederkommen sah, bot sich ihr ein schlimmer Anblick. Der junge Mann war mit einem Messer von Unbekannten attackiert worden. (Symbolbild)
Hannover: Als eine junge Frau ihren Freund wiederkommen sah, bot sich ihr ein schlimmer Anblick. Der junge Mann war mit einem Messer von Unbekannten attackiert worden. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / agefotostock

Hannover. Mysteriöser Vorfall in Hannover in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch!

Ein 24 Jahre alter Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen, die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Hannover: Mysteriöser Angriff auf jungen Mann (24)

Zusammen mit seiner Freundin (22) und zwei weiteren Personen (18, 24) war der 24 Jahre alte Mann laut ersten Erkenntnissen der Polizei in einer Wohnung an der Ricklinger Straße in Hannover. Gemeinsam tranken sie Alkohol.

Gegen 00.40 Uhr verließ das Angriffsopfer alleine die Wohnung. Nach kurzer Zeit kehrte er mit mehreren Stichverletzungen im Bereich des Rückens und der Brust zurück.

Junger Mann muss notoperiert werden

Zunächst sah der 24-Jährige davon ab, einen Rettungsdienst beziehungsweise die Polizei zu rufen. Er und seine Freundin versuchten, mit eigenen Mitteln die Blutung zu stoppen. Als ihnen dies nicht gelang, wurde ein Rettungsdienst alarmiert. Mit einem Rettungswagen wurde der 24-Jährige mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht, in der er noch in der Nacht notoperiert werden musste. Aktuell besteht keine Lebensgefahr mehr.

----------------

Weitere News aus Hannover um Umgebung:

Wolfsburg: Junge (†10) im WPZ von Lore erfasst – zwei Mitarbeiter angeklagt

Region Hannover: Radfahrer will Straße überqueren – jetzt kämpft er um sein Leben

Hannover: Post kehrt an den falschen Absender zurück – illegaler Deal fliegt auf!

----------------

Bislang konnte der 24-Jährige von der Polizei nicht vernommen werden. Seine Bekannten gaben an, dass sie in der Wohnung geblieben seien und so nichts von der Tat mitbekommen haben sollen.

Zeuge hörte Streit

Ein weiterer, unabhängiger Zeuge soll im Hinterhof des Hauses einen Streit und kurze Zeit später drei dunkel gekleidete Personen vernommen haben. Die Verdächtigen sollen aus dem Hinterhof gekommen und die Ricklinger Straße in Richtung Schwarzer Bär gegangen seien.

+++ Hannover: Clan-Mitglied will sich zurück nach Deutschland klagen – Polizei hat schlimme Befürchtung +++

Bei der Frage zum Tatmotiv tappt die Polizei noch im Dunkeln. Sie bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges wahrgenommen haben oder Hinweise zu den unbekannten männlichen Personen geben können, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden.

Weiterer Fall wirft Fragen auf

Auch ein anderer Fall wirft für die Polizei Hannover Fragen auf. Eine Frau stürzt mit ihrem Fahrrad vor einem Rossmann-Markt. Womöglich war ein Auto der Grund. Sie geht zunächst noch ganz normal einkaufen. Als sie wieder zuhause ankommt, schwebt sie plötzlich in Lebensgefahr. (ms)