Niedersachsen 

Wetter in Niedersachsen: Frühling in Sicht? Diese Aussichten machen wenig Hoffnung

Der Frühling wird vom winterlichen Comeback in Niedersachsen zurückgedrängt.
Der Frühling wird vom winterlichen Comeback in Niedersachsen zurückgedrängt.
Foto: dpa

Hannover. Das Wetter in Niedersachsen macht - wie der April - einfach was es will.

Während du dich vor einer Woche noch bei 25 Grad in die Sonne legen konntest, herrscht jetzt wieder nahezu Winter. Und das Wetter in Niedersachsen hat immer noch mehr in petto.

Wetter in Niedersachsen bringt Schnee, Regen und wenig Sonne

Wer auf eine baldige Frühlingsrückkehr hofft, der wird erstmal noch warten müssen. Denn laut Deutschem Wetterdienst (DWD) kehren zunächst Wolken mit Regen und auch Schnee im Gepäck zurück.

--------------------

Mehr Themen:

--------------------

In Braunschweig sind über das Wochenende Regen und maximal 13 Grad angesagt, Wolfsburg, Gifhorn und Hannover unterscheiden sich davon kaum.

Frühling ist erstmal nicht in Sicht

Und nächste Woche ist erstmal keine Besserung in Sicht. Schnee und Regen wechseln sich in der Region ab, die Temperaturen erreichen maximal zwölf Grad.

Temperaturen in Braunschweig:

  • Freitag: 13 / 4
  • Samstag: 7 / 5
  • Sonntag: 13 / 2
  • Montag: 8 / 1
  • Dienstag: 8 / 1
  • Mittwoch: 10 / 2
  • Donnerstag: 12 / 3

Die gute Nachricht: Ab und zu schafft es trotzdem die Sonne durch die Wolken. Doch bis sie wieder eine solche Wärme ausstrahlt wie noch vor wenigen Tagen, werden noch ein paar graue Wolken durchziehen müssen.

+++ Hund in Braunschweig: Diese Gassistrecke könnte tödlich für deinen Vierbeiner enden +++

Tief „Ulli“ ist schuld am winterlichen Comeback

Schuld daran ist übrigens Tief „Ulli“. Dieses Tief hängt über Skandinavien fest und schickt feuchte und kalte Luft nach Mitteleuropa. Wie lange es noch so winterlich bleibt, bleibt offen. (fb)