Niedersachsen 

Osnabrück: Mann sticht Kontrahent mit Messer in den Rücken – Polizei vermutet Familienstreit

Ein Mann musste mit einer Stichverletzung im Rücken ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)
Ein Mann musste mit einer Stichverletzung im Rücken ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)
Foto: Funke Foto Services

In Osnabrück ist es zu einer Messerattacke auf einen 46-Jährigen gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, hat der Mann sich zuvor in einer Wohnung in Osnabrück mit einem anderen Mann (58) aufgehalten und gestritten.

Mann sticht mutmaßlichem Bruder in Osnabrück mit Messer in den Rücken

Dabei habe der 58-Jährige dem anderen Mann mit einem Messer in den Rücken gestochen. Die Polizei geht von einem versuchten Tötungsdelikt aus.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Den Angaben zufolge haben die Männer denselben Nachnamen, weshalb vermutet wird, dass sie Brüder sind. Worum es bei dem Streit ging, war zunächst unklar.

Mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, aber keine Lebensgefahr

Der 46-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe keine. Der Täter habe noch in der Wohnung festgenommen werden können.

+++ Eintracht Braunschweig: Ex-Coach Meyer hat neuen Club gefunden – ein Schritt zurück? +++

Die Polizei vermutet, dass er zum Tatzeitpunkt unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand.

Weitere Details waren zunächst unklar. (fb/dpa)