Niedersachsen 

Region Hannover: Frau vertut sich – Feuerwehr muss anrücken: „Kurz Gesichtszüge entglitten“

Bei diesem Missgeschick in Lehrte in der Region Hannover konnte nur noch die Feuerwehr helfen! (Symbolbild)
Bei diesem Missgeschick in Lehrte in der Region Hannover konnte nur noch die Feuerwehr helfen! (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Kirchner-Media

Lehrte. Folgenschwere Verwechslung in Lehrte in der Region Hannover!

Die Feuerwehr musste am Sonntagmorgen zu einem ungewöhnlichen Einsatz in ein Altenheim in der Region Hannover ausrücken. Die Tochter einer Bewohnerin hatte sich bei den Einsatzkräften gemeldet, weil ihre Mutter (88) sich vertan hatte. Mit schmerzhaften Konsequenzen.

Region Hannover: Bei diesem Dilemma kann nur noch die Feuerwehr helfen

Die 88-Jährige wollte sich am Morgen den Ehering wieder anstecken. Doch statt auf den Ringfinger schob sie den Ring auf den Zeigefinger. Ein Dilemma, aus dem sich die Seniorin zunächst selbst befreien wollte. Sie versuchte zunächst, den Ring mit Olivenöl und Seife vom Finger zu bekommen – vergeblich. Dann sollte die Feuerwehr helfen!

Die Einsatzkräfte trafen sich vor dem Altenheim mit der 88-Jährigen und versuchten, das Missgeschick noch mit herkömmlichen Mitteln wieder geradezubiegen. Doch auch die Einsatzkräfte scheiterten.

Feuerwehr setzt Fräse an – „kurz Gesichtszüge entglitten“

Sie fuhren schwere Geschütz auf: Eine Fräse musste her. Auch wenn beim ersten Anwerfen der Druckluftfräste „kurz die Gesichtszüge entglitten, nahm die Betroffene die Situation mit Humor“, berichtet die Freiwillige Feuerwehr Lehre.

----------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

------------------------------

Schnell konnte so ein Schnitt gesetzt und der Ring mit zwei Zangen etwas aufgebogen werden. So konnte die 88-Jährige letztlich von dem Ring an ihrem Zeigefinger befreit werden. (abr)

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die Feuerwehr Lehrte einen Ring vom Finger schneiden muss. Erst vor wenigen Wochen musste die Feuerwehr im Krankenhaus einen Mann aus seiner Not retten. Mehr dazu liest du hier >>>.