Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig verlängert mit Leistungsträger – „Wichtiger Bestandteil der Mannschaft“

Eintracht Braunschweig hat eine weitere Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht.
Eintracht Braunschweig hat eine weitere Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht.
Foto: imago images/Chai v.d. Laage

Braunschweig. Lange passierte nichts, jetzt geht es bei Eintracht Braunschweig Schlag auf Schlag.

Peter Vollmann schafft bei den Löwen Klarheit – jetzt hat Eintracht Braunschweig erneut Vollzug gemeldet.

Eintracht Braunschweig verlängert mit Danilo Wiebe

In wenigen Tagen wäre der Vertrag von Danilo Wiebe in Braunschweig ausgelaufen. Nun wurde er langfristig verlängert.

Am Dienstag verkündete der Zweitliga-Absteiger: Der Leistungsträger bleibt bis 2024!

„Ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft“

„Wir sind sehr froh, dass wir Danilo weiter an die Eintracht binden konnten. Seit seiner Verpflichtung hat er sich von Spielzeit zu Spielzeit kontinuierlich gesteigert und ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft“, sagt Vollmann.

Wiebe war 2019 von Preußen Münster zu Eintracht Braunschweig gewechselt, hatte sich sofort als tragende Säule etabliert. Das soll er nun auch beim Projekt Wiederaufstieg werden.

----------------------------

Mehr Eintracht-News:

Eintracht Braunschweig: Kracher-Entscheidung verkündet – Fans begeistert

Diese Youngsters sind jetzt BTSV-Profis!

Tinte trocken! ER bleibt noch länger ein Löwe – „Auf eine erfolgreiche Zeit!“

----------------------------

Braunschweig konnte Wiebe „vom Plan überzeugen“

„Ich freue mich darüber, auch in den kommenden drei Jahren bei der Eintracht zu spielen“, sagt der Rechtsverteidiger. „Die Gespräche mit den Verantwortlichen konnten mich von dem Plan, der hier verfolgt wird, überzeugen. Zudem fühle ich mich mit meiner Familie in Braunschweig sehr wohl.“

Auf der rechten Abwehrseite hat der 27-Jährige nächste Saison Konkurrenz. Von Hoffenheims U23 hat der BTSV bereits Youngster Luis Görlich verpflichtet. Wiebes Trumph: Als Allrounder kann er auch ins Abwehrzentrum, auf die Sechs oder ins rechte Mittelfeld ausweichen.

Nach nun mehreren Neuzugängen und Vertragsverlängerungen innerhalb weniger Tage dürfte sich die Nervosität der Fans gelegt haben.