Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig startet besondere Aktion zum ersten Heimspiel – „Wir alle haben es in der Hand“

Eintracht Braunschweig hat sich zum ersten Heimspiel der Saison etwas einfallen lassen. (Archivbild)
Eintracht Braunschweig hat sich zum ersten Heimspiel der Saison etwas einfallen lassen. (Archivbild)
Foto: picture alliance / GES/Marvin Ibo Güngör | Marvin Ibo Güngör

Braunschweig. Auch Eintracht Braunschweig wird im Kampf gegen die Corona-Pandemie aktiv.

So können sich alle Eintracht Braunschweig-Fans rund ums erste Heimspiel der Saison gegen Covid-19 impfen lassen, wenn sie möchten. Aber nicht nur die – sondern generell alle, die Interesse daran haben!

Eintracht Braunschweig: Hier kannst du Impfstoff tanken

Der BTSV startet am Sonntag rund ums Spiel gegen Viktoria Berlin eine Impf-Aktion, ganz unkonventionell an der Shell-Tankstelle (Hamburger Straße) neben dem Eintracht-Stadion. Ein mobiles Impf-Team bietet in der Zeit von 11.30 Uhr bis 16.30 Uhr eine Schutzimpfung mit dem mRNA-Impfstoff von BionTech oder mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson&Johnson (Einmal-Impfung) an.

Vor der Impfung findet ein ärztliches Beratungsgespräch statt. Mitbringen brauchst du nur deinen Personalausweis sowie, wenn vorhanden, deinen Impfausweis. Bestenfalls kannst du das Aufklärungsblatt und den Fragebogen schon vorher ausfüllen, dann brauchst du sie nur noch vorzeigen. Du kannst das aber auch an der Tankstelle erledigen. >> HIER geht's zum Download!

Eintracht Braunschweig-Präsident: „Lasst euch impfen!“

„Jede Impfung hilft und bringt uns der Normalität einen Schritt näher. Wir alle haben es in der Hand und können aktiv mitgestalten, wie unser gesellschaftliches Leben in den nächsten Wochen und Monaten aussehen wird. Deshalb appelliere ich an alle Eintracht-Fans: Tragt euren Teil dazu bei und lasst euch impfen! Damit schützt ihr euch und andere. Nur wenn möglichst viele Menschen geimpft sind, können wir wieder angstfrei zusammen kommen und irgendwann auch wieder alle gemeinsam unsere Löwen im Tempel anfeuern“, sagte Eintracht-Präsident Christoph Bratmann.

Impfzentrum Braunschweig hat freie Termine

Übrigens: Auch im Impfzentrum Braunschweig kannst du dich inzwischen impfen lassen, ohne vorher einen Termin vereinbart zu haben. Für alle Leute ab 18 Jahren wird die spontane Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (BionTech, Moderna) zunächst ohne zeitliche Begrenzung angeboten.

----------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

----------------

Das Land Niedersachsen sieht für mRNA-Impfstoffe ein Impfintervall von sechs Wochen vor, so dass der vollständige Impfschutz zum Ende der Sommerferien eintritt. Darüber hinaus werden auch so genannte Kreuzimpfungen angeboten: Personen, die mit dem Vektor-Impfstoff AstraZeneca geimpft wurden, bekommen als zweite Impfdosis einen mRNA-Impfstoff oder auf Wunsch noch mal AstraZeneca – unabhängig vom Alter.

+++ Eintracht Braunschweig: Nullnummer zum Start – Fejzic überragt +++

Dieses Angebot richtet sich hierbei auch an Bürger aus den umliegenden Landkreisen und Städten. Zudem sind auch mobile Impfeinheiten, die ausschließlich Johnson&Johnson verimpfen, im Stadtgebiet von Braunschweig unterwegs. >> Alle Infos dazu gibt es hier! (red)