Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Spieler aus dem Häuschen – diese Worte hören Fans gern

Eintracht-Profi Bryan Henning ist nach dem Sieg aus dem Häuschen. (Archiv)
Eintracht-Profi Bryan Henning ist nach dem Sieg aus dem Häuschen. (Archiv)
Foto: imago images/Eibner

Braunschweig. Eintracht Braunschweig hat es geschafft! Das Team hat den ersten Sieg seit der Rückkehr in die 3. Liga gefeiert.

Bryan Henning von Eintracht Braunschweig war nach dem Erfolg völlig aus dem Häuschen. Eine Sache freute ihn ganz besonders.

Eintracht Braunschweig: Bryan Henning sorgt für ganz besonderen Fan-Moment

Mit 0:2 schlug Eintracht Braunschweig am Montagabend den Halleschen FC. Endlich, werden sich die Fans des BTSV gedacht haben. Nach dem torlosen Remis gegen Lautern und der Pleite gegen Aufsteiger Viktoria Berlin geht es endlich aufwärts.

-------------------------------

Hallescher FC - Eintracht Braunschweig 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Ihorst (FE/41.), 0:2 Nikolaou (84.)

Hier geht's zum Live-Ticker!

-------------------------------

Den ersten Auswärtssieg von Eintracht Braunschweig sahen auch einige BTSV-Fans live vor Ort. Rund 400 Anhänger hatten sich Karten für die Partie am Montagabend im Leuna-Chemie-Stadion gesichert.

Für Bryan Henning sorgte das für große Freude. „Dieser Sieg war brutal wichtig. Auswärts die Gästefans zu erleben, aber auch mit unseren lautstarken Fans zu feiern ist ein unbeschreibliches Gefühl. Ein 2:0-Auswärtssieg ist einfach überragend, das macht Lust auf mehr“, so Henning auf der Vereinshomepage. Worte, die jedem Löwen-Fan gefallen werden.

---------------------------

Mehr News zu Eintracht Braunschweig:

-----------------------------

Torschütze Luc Ihorst sagte: „Ich bin froh, dass wir uns endlich für den Aufwand, den wir jetzt schon seit mehreren Wochen betreiben, belohnen konnten. Ich glaube, wir finden gerade bezüglich unserer Laufbereitschaft und unserer Intensität einen guten Weg, unsere Spiele zu gewinnen. Es geht jetzt auf jeden Fall in die richtige Richtung und das ist das Wichtigste.“

Am kommenden Samstag trifft Eintracht Braunschweig auf den FSV Zwickau. Die Unterstützung im eigenen Stadion wird dann vermutlich noch größer sein. (fs)