Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig macht's anders als Wolfsburg – DIESE Fans dürfen nun ins Stadion

So plant Eintracht Braunschweig mit seinen Fans.
So plant Eintracht Braunschweig mit seinen Fans.
Foto: imago images/Picture Point

Neue Regelung bei Eintracht Braunschweig!

In dieser Saison dürfen endlich wieder Fans in den Stadien dabei sein. So auch bei Eintracht Braunschweig. Unter strengen Auflagen dürfen bei den Löwen rund 7800 Zuschauer in das Eintracht-Stadion.

Immer mehr Vereine in Deutschland verschärfen dieser Tage allerdings die Zulassungsbestimmung für einen Stadion-Besuch. Was plant Eintracht Braunschweig?

Eintracht Braunschweig: So plant der BTSV mit seinen Zuschauern

Den Anfang machte der 1. FC Köln, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt und auch Bayer Leverkusen zogen nach. Nun kündigte auch Braunschweig-Nachbar VfL Wolfsburg an beim Zuschauereinlass auf die 2G-Regel zu setzen.

Heißt im Klartext, es dürfen nur noch geimpfte und genesene Personen ins Stadion. Ein Corona-Test reicht nicht mehr aus. „Damit folgt der VfL der dringenden Empfehlung der Stadt Wolfsburg und des hiesigen Gesundheitsamtes, die das Ergebnis eines intensiven Austausches mit den Behörden in den vergangenen Tagen ist“, begründete der Verein die Entscheidung.

Und wie sieht es in Braunschweig aus? Planen die Löwen wegen der aktuellen Inzidenzen ebenfalls auf 2G umzusteigen? „Bei uns gibt es aktuell keine Planungen, die in Richtung 2G-Konzept gehen“, erklärt BTSV-Pressesprecherin Denise Schäfer auf Anfrage von NEWS38 mit.

+++ Eintracht Braunschweig: Hiobsbotschaft für Fans – „Ist natürlich schade“ +++

Bedeutet, dass vorerst auch getestete Fans weiterhin zu den Heimspielen der Löwen dürfen. Als Test akzeptiert werden Antigen-Schnelltests und PCR-Tests, die zum Spielende nicht länger als 24 Stunden zurückliegen.

+++ Corona in Niedersachsen: Immer mehr gefälschte Impfausweise! Vor allem HIER fallen sie auf +++

Eintracht Braunschweig lässt sich alle Türen offen

Allerdings verweist Schäfer darauf, dass sich das bei entsprechender Lage ändern könnte. „Wir werden die aktuellen Entwicklungen – auch mit Blick auf die Inzidenzen und behördlichen Vorgaben – jedoch weiter beobachten“, teilt sie mit.

-------------------------------------------------

Weitere Nachrichten zu Eintracht Braunschweig:

--------------------------------------------------

Das nächste Heimspiel von Eintracht Braunschweig steht in rund einer Woche an. Am 12. September empfangen die Löwen den Mitabsteiger aus Osnabrück. (mh)