Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Bahnt sich ein Wiedersehen an? ER könnte zurückkommen

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig gehört zu einem der traditionsreichsten Sportvereine Deutschlands. Gegründet wurde der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht e.V. am 15. Dezember 1895 in einer Wohnung in der Leonhardstraße.

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Bahnt sich bei Eintracht Braunschweig ein Wiedersehen an?

Nach dem Aufstieg in die zweite Liga will sich Eintracht Braunschweig mit mindestens sieben neuen Spielern verstärken, berichtet die „Braunschweiger Zeitung“.

Holt Eintracht Braunschweig Fabio Kaufmann zurück?

Ein altbekannter Name soll an der Hamburger Straße hoch im Kurs stehen: Fabio Kaufmann. Der offensive Mittelfeldspieler war nach dem bitteren Abstieg des BTSV im vergangenen Jahr zum Karlsruher SC gewechselt, konnte dort seine vorhandenen Stärken aber nie zeigen.

+++ Eintracht Braunschweig: Große Ehre! Löwen werden von der Stadt gewürdigt +++

Braunschweig-Trainer Michael Schiele soll noch einen guten Draht zum 29-Jährigen haben. Die beiden hatten in Würzburg eine gute Zeit. Allerdings hat Kaufmann beim KSC noch einen laufenden Vertrag.

---------------------

Mehr Eintracht-Themen:

---------------------

Eintracht Braunschweig: Gerüchteküche brodelt

Die „Braunschweiger Zeitung“ bringt darüber hinaus zwei weitere mögliche Neuzugänge ins Spiel: Demnach könnte der vom HSV nach Osnabrück verliehene Aaron Opoku ein Thema in Braunschweig sein. Genau wie Johannes Dörfler vom SC Paderborn.

+++ Eintracht Braunschweig – Viktoria Köln im Live-Ticker: Fans planen irre Aktion – und legen damit den Verkehr auf der Autobahn lahm +++

Warum hinter allen Namen ein großes „Aber“ steht, liest du in der „Braunschweiger Zeitung“. (red)