Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Talent blüht auf – bekommt er bald seine Chance bei den Profis?

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig gehört zu einem der traditionsreichsten Sportvereine Deutschlands. Gegründet wurde der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht e.V. am 15. Dezember 1895 in einer Wohnung in der Leonhardstraße.

Beschreibung anzeigen

In der kommenden Saison spielt Eintracht Braunschweig wieder in der 2. Bundesliga. Jetzt geht es darum, den Löwen-Kader in Form zu bringen und zu verstärken.

In der Sommerpause kommen sicherlich einige Neuzugänge dazu, ein Jungtalent von Eintracht Braunschweig könnte aber auch bald einen Profivertrag für seine guten Leistungen bekommen.

Eintracht Braunschweig: Talent blüht auf

Im letzten Spiel der 3.Liga-Saison wurden bei Eintracht Braunschweig gleich acht Spieler verabschiedet. Iba May, Lasse Schlüter, Julian Bauer, Fabrice Hartmann, Jomaine Consbruch, Sebastian Müller und auch Fanliebling Martin Kobylanski gehören in der kommenden Saison nicht zum Kader der Löwen. Luc Ihorst kehrt zur Reserve von Werder Bremen zurück, die Löwen machen sich aber Hoffnung, den Angreifer verpflichten zu können.

-------------------------

Eintracht Braunschweig – bisherige Abgänge:

  • Martin Kobylanski
  • Lasse Schlüter
  • Iba May
  • Julian Bauer
  • Luc Ihorst
  • Jomaine Consbruch
  • Sebastian Müller
  • Fabrice Hartmann

-------------------------

Mit einigen anderen Profis, deren Verträge auslaufen, befindet sich Sport-Geschäftsführer Peter Vollmann noch in Gesprächen über eine Verlängerung. Zu ihnen gehören Michael Schultz, Philipp Strompf und Yannik Bangsow.

In der kommenden Saison könnte auch Emil Kischka zum Aufgebot der Braunschweiger gehören. Der 20-Jährige, der in den vergangenen Monaten bereits oftmals im Team von Trainer Michael Schiele mittrainierte und auch schon bei Testspielen auf dem Platz stand, soll einen guten Eindruck hinterlassen haben, berichtet die „Braunschweiger Zeitung“.

Eintracht Braunschweig: Profivertrag für Löwen-Talent

Die guten Leistungen des Talents sollen jetzt honoriert werden. Kischka darf sich demnach Hoffnung auf einen Profivertrag bei der Eintracht machen. Der Mittelfeldspieler spielt für die zweite Mannschaft der Löwen in der Landesliga.

Ein weiterer Grund für eine Profi-Verpflichtung von Kischka: Die Eintracht muss die so genannte Local-Player-Regelung beachten. Die DFL fordert von jedem Klub, dass sie vier Spieler im Team haben muss, die selbst im Verein ausgebildet wurden.

------------------------------------

Top-News zu Eintracht Braunschweig:

Eintracht Braunschweig mit großer Verkündung – „Im Kalender rot anstreichen!“

Eintracht Braunschweig: Bei dem Gedanken graut es den Fans – wiederholt sich DIESES Schicksal?

Eintracht Braunschweig: Bitterer Schlag für die Löwen! Aufstiegsheld sagt „Tschüss“

------------------------------------

Eine Vertragsverlängerung verkündeten die Löwen vor Kurzem. Mit einem Aufstiegshelden wurde der Vertrag um zwei Jahre verlängert (Alle Infos gibt es hier). (oa)