Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Bitterer Schlag für die Löwen! Aufstiegsheld sagt „Tschüss“

Mit Eintracht Braunschweig stieg Martin Kobylanski zweimal auf – jetzt verlässt er den BTSV.
Mit Eintracht Braunschweig stieg Martin Kobylanski zweimal auf – jetzt verlässt er den BTSV.
Foto: IMAGO/Hübner

Braunschweig. Eine wilde Achterbahnfahrt ist nach drei Jahren vorbei. Zwei Aufstiege, ein Abstieg – nun verlässt Martin Kobylanski Eintracht Braunschweig.

In seinem ersten Jahr bei Eintracht Braunschweig spielte er sich sofort ins Herz aller Löwenfans. Auch wenn er an die Erfolge nicht anknüpfen konnte: Martin Kobylanski geht als Fan-Liebling, sein Abgang schmerzt einigen Fans sehr.

Eintracht Braunschweig: Martin Kobylanski verlässt den Klub

Ein Löwe als Emoij gab erst einmal wenig Hinweis auf den feststehenden Wechsel. Als die BTSV-Fans aber das Foto sahen, das „Koby“ dazu postete, war alles klar.

Auf dem Instagram-Bild, das der Eintracht-Stürmer am Donnerstag teilte, hält er gemeinsam mit Günther Gorenzel-Simonitsch ein Trikot von 1860 München.

+++Eintracht Braunschweig mit großer Verkündung – „Im Kalender rot anstreichen!“+++

Aufstiegsheld 2020 und 2022 bei Eintracht Braunschweig

Der Geschäftsführer der Münchener hat Kobylanski nach Giesing gelockt. Auch wenn Martin Kobylanski bei Eintracht Braunschweig zuletzt keine tragende Rolle mehr spielte, tut vielen Fans der Wechsel weh.

+++ Eintracht Braunschweig: Talent blüht auf – bekommt er bald seine Chance bei den Profis? +++

Kein Wunder. 2019 war der Angreifer zu den Niedersachsen gekommen und eingeschlagen wie eine Bombe. Mit 18 Toren war er maßgeblich am Aufstieg des BTSV beteiligt und wurde von den Anhängern als Aufstiegsheld abgefeiert.

-----------------------------------------

Mehr News zu Eintracht Braunschweig:

Eintracht Braunschweig: Sorgenfalten bei Vollmann! Kann ER nicht gehalten werden?

Eintracht Braunschweig Fans jagen Ordner – Gerücht sorgt für hässliche Szenen

Eintracht Braunschweig: Ex-Löwe erlebt magischen Moment – DIESER Traum geht endlich in Erfüllung

-----------------------------------------

In der 2. Bundesliga wollte es nicht mehr so recht laufen – auch Kobylanski konnte den Abstieg nicht verhindern. Im dritten Jahr stieg er nun erneut mit Braunschweig auf, steuerte zwei Tore und sieben Vorlagen bei.

Das war es nun. Nach drei Jahren verabschiedet Martin Kobylanski sich wieder. Löwe bleibt er – doch davon können sich die Braunschweiger wenig kaufen.

Einige Reaktionen:

  • „Nochmal danke für alles, du wirst in Braunschweig immer ein Aufstiegsheld bleiben!“
  • „Danke für deine Zeit bei der Eintracht, danke für die Aufstiege und das grandiose Pokalspiel gegen die Hertha.“
  • „Viel Erfolg Koby. Nur das Beste für dich!“
  • „Weiterhin alles Gute! Danke für deinen Einsatz bei uns.“