Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Summertime-Festival darf stattfinden – so viele Besucher dürfen hin!

Gute Nachrichten aus Wolfenbüttel: Das Summertime-Festival soll stattfinden. (Symbolbild)
Gute Nachrichten aus Wolfenbüttel: Das Summertime-Festival soll stattfinden. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Müller-Stauffenberg

An große Musikfestivals mit zehntausenden Zuschauern ist trotz rapide gesunkener Inzidenz aktuell nicht zu denken. Doch kleine, lokale Veranstaltungen beweisen inzwischen im Umgang mit der Corona-Pandemie eine bemerkenswerte Kreativität.

Das Summertime-Festival in Wolfenbüttel hat nun bekanntgegeben, wie in wenigen Wochen wieder ganz entspannt der Musik gelauscht und dazu getanzt werden kann.

Wolfenbüttel: Summertime-Festival findet statt!

Zu erst einmal die positive Nachricht: Das Summertime-Festival in Wolfenbüttel wird aller Voraussicht nach tatsächlich stattfinden. Am 16. und 17. Juli feiert das Event dabei sogar sein zehnjähriges Jubiläum – und streckt sich dabei sogar erstmals über zwei Veranstaltungstage.

-------------------

Der Landkreis Wolfenbüttel:

  • rund 120.000 Einwohner
  • besteht aus 32 Gemeinden
  • Landrätin: Christiana Steinbrügge
  • bundesweit bekannt durch die Schachtanlage Asse: dort wurde zwischen 1967 und 1978 die Endlagerung von Atommüll erprobt

-------------------

Um möglichst vielen Menschen den Festival-Besuch zu ermöglichen, gibt es aber nicht ein Ticket für das ganze Wochenende. Insgesamt sind fünf verschiedene Veranstaltungen in dem Zeitraum geplant. Bei jeder Veranstaltung werden etwa drei bis vier Konzerte gespielt. Die erste Veranstaltung beginnt am Freitag um 15 Uhr, die letzte am Samstag gegen 20 Uhr. Sie dauern etwa dreieinhalb bis vier Stunden, das Ticket kostet 10 Euro.

+++ Wolfenbüttel: Frau vergisst Plastik auf dem Herd – dann wird es dramatisch +++

Das musst du beim Besuch beachten

Je Termin sollen mindestens 250 Karten ausgegeben werden. Sollten sich die Corona-Maßnahmen noch lockern, könnte sogar noch aufgestockt werden. Auf dem Gelände können Gruppen von maximal fünf Personen gemeinsam auf einer Picknickdecke die Konzerte verfolgen. Gäste müssen allerdings nachweisen, dass sie vollständig geimpft oder genesen sind, oder einen maximal zwölf Stunden alten negativen Corona-Test vorzeigen.

Die Kontaktnachverfolgung erfolgt am Eingang mit der Luca App. Auf dem Gelände gilt zudem Maskenpflicht. Nur auf der Picknickdecke darf die Maske abgesetzt werden.

-------------------------

Mehr aus Wolfenbüttel:

Kreis Wolfenbüttel: Tödlicher Unfall in Denkte – junger Motorradfahrer prallt gegen Baum

Wolfenbüttel: Junge Autofahrerin (20) kommt von Fahrbahn ab und überschlägt sich mehrfach

Kreis Wolfenbüttel: Auto rammt Fahrradfahrer – Rettungshubschrauber kommt zum Einsatz

-------------------------

Im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter noch aus der Not eine Tugend gemacht und über das „Carantäne“-Festival Besuchern in Autos zumindest eine kleine Alternative angeboten.

Diesmal soll am 16. und 17. Juli im Seeliger Park in Wolfenbüttel aber wieder ganz ohne Blechkarossen der Festival-Sommer eingeleitet werden. Zum Line-Up ist bislang noch nichts bekannt. Es soll jedoch nicht mehr lange auf sich warten lassen, wie die Veranstalter auf der Festival-Webseite mitteilen.

Tickets für die Veranstaltungen kannst du >> hier kaufen. (dav)