Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Schlimmer Unfall im Kreuzungsbereich – auch Kinder unter den Verletzten

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Wolfenbüttel. Schlimmer Unfall in Wolfenbüttel! Im Kreuzungsbereich Kolonie/Thieder Weg/L 614 sind am Sonntagnachmittag zwei Autos in einen Unfall verwickelt gewesen.

Bei dem Crash in Wolfenbüttel gab es Verletzte – darunter auch Kinder.

Wolfenbüttel: Feuerwehren nach Unfall im Einsatz

Am Sonntagnachmittag kam es gegen 15.10 Uhr zu einem Unfall, an dem zwei Autos im Kreuzungsbereich Kolonie/Thieder Weg/L 614 beteiligt waren. Die Ortsfeuerwehren Fümmelse und Wolfenbüttel sowie die Schnelle-Einsatzgruppe (SEG) des DRK-Ortsverbandes Wolfenbüttel waren im Einsatz.

---------------------------------------------------------------------

So bildest du die Rettungsgasse richtig:

  • eine Spur: alle Autos fahren so weit wie möglich nach rechts
  • bei zwei Spuren fahren alle Autos auf der rechten Spur so weit wie möglich nach rechts, auf der linken Spur so weit wie möglich nach links
  • bei drei Spuren: rechte und mittlere Spur fahren nach rechts, linke Spur fährt nach links
  • so entsteht zwischen mittlerer und linker Spur eine Gasse
  • diese sollte mindestens 2,50 Meter breit sein
  • auf den Standstreifen ausweichen ist ebenfalls immer eine Alternative
  • auf gar keinen Fall darfst du die Rettungsgasse nutzen, um im Stau schneller voran zukommen
  • dadurch blockierst du sie wieder und selbst wenn ein Rettungswagen hindurch gefahren ist, könnten andere folgen

------------------------------------------------------------------

+++Wolfenbüttel: Feuer bricht auf Balkon aus – mit verheerenden Folgen+++

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass eine 20-jährige Fahrerin auf der Landstraße in Richtung Fümmelse fuhr. Sie wollte dann links auf den Thieder Weg abbiegen, habe aber offensichtlich das entgegenkommende Auto einer 24-jährigen Frau übersehen.

Direkt auf der Kreuzung kollidierten die beiden Autos miteinander. Neben der 20-Jährigen saßen auch noch zwei Kinder (10, 17) im Auto, die sich zum Teil schwer verletzten. Die Frau musste ins Krankenhaus gebracht werden. Auch die 24-jährige Fahrerin und ihr Mitfahrer haben sich teilweise schwer verletzt.

--------------------------------------------------------------------

Weitere News aus Wolfenbüttel:

------------------------------------------------------------------

Ein Hund konnte zudem unversehrt aus einem der Wagen gerettet werden, so die Stadtfeuerwehr. Die Schadenshöhe verläuft sich auf circa 23.000 Euro. (lb/mbe)