VW 

VW bringt neuen Multivan an den Start – eine Sache ändert sich grundlegend

VW Nutzfahrzeuge will dieses Jahr einen neuen Bulli an den Start bringen.
VW Nutzfahrzeuge will dieses Jahr einen neuen Bulli an den Start bringen.
Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge

Hannover/Wolfsburg. VW Nutzfahrzeuge tüftelt am neuen Multivan – und macht dieses Mal eine Sache ganz anders als sonst.

„Manchmal muss selbst etwas richtig Gutes neu erfunden werden, um es noch besser zu machen“, erklärt VW Nutzfahrzeuge den Schritt. Doch, was genau wird verändert? Wir verraten es dir!

VW mit Ankündigung: „Nutzfahrzeuge hat es getan“

Seit 1985 ist der VW Multivan auf den Straßen der Welt unterwegs. Das Grundprinzip: Pkw trifft Kastenwagen, Van trifft Camper. Das hat sich vom T3 bis zum Multivan T.6.1. nicht geändert.

+++ VW ID.5 – DAS sind die ersten Bilder! +++

Auch die neue Generation basiert auf der „Bulli-DNA“, wie es von Volkswagen in Hannover heißt. Doch mit jeder Generation ändern sich auch Details des Multivans – so wie beim neuen Modell, dass VW „bald“ zeigen will.

------------------------

Mehr VW-News:

------------------------

DAS ändert sich um neuen Multivan

Während die vergangenen Ankündigungen zum neuen Multivan viel Interpretationsspielraum ließen, wird VW Nutzfahrzeuge dieses Mal deutlicher und kündigt eine ganz konkrete Änderung an. „Volkswagen Nutzfahrzeuge hat es getan und einfach den Schaltknauf abgeschafft“, teilt die Sparte mit.

Statt eines Schaltknaufs sollen Nutzer zukünftig einen Schalter vorfinden. Doch wie genau soll das funktionieren? Laut VW steckt die „Shift-by-wire“-Technik dahinter. Das meint die elektronische Übertragung der Schaltsignale per Klick. Voraussetzung dafür ist ein Doppelkupplungsgetriebe, kurz DSG. Der Schalter befindet sich rechts neben dem Lenkrad und wird in die neue Instrumententafel integriert.

Diese Multivan-Modelle gibt es bereits:

  • T3
  • T4
  • T5
  • T6
  • Multivan T.6.1

VW verrät weitere Details zum Multivan

Außerdem hat VW Nutzfahrzeuge noch weitere Details verraten:

  • es soll eine reale 360-Grad-Darstellung des Fahrzeug als „Area View“ geben
  • der klassische Bremshebel wurde außerdem „aus dem Weg geräumt“; zukünftig soll die Parkbremse elektronisch per Taste betätigt werden können

+++ VW: Dieser neue Wagen passt so gar nicht zum neuen Sauber-Image +++

Wann der neue Multivan offiziell vorgestellt wird, und wann er an den Start geht, ist noch nicht bekannt. (abr)

Um ein ganz anderes „Bulli-Modell“ hat sich VW übrigens mit einem Spielzeughersteller vor Gericht gestritten. Worum es ging und wer am Ende das Rennen gemacht hat, erfährst du HIER.

Außerdem pimpt VW einen beliebten Bulli – dieser Punkt unterscheidet ihn von allen Vorgängern.