Wolfsburg 

Shopping Queen aus Wolfsburg räumt richtig ab – doch eine Sache stimmt Guido Maria Kretschmer traurig

Eine Frau aus Wolfsburg feiert Erfolge bei Shopping Queen mit Guido Maria Kretschmer.
Eine Frau aus Wolfsburg feiert Erfolge bei Shopping Queen mit Guido Maria Kretschmer.
Foto: imago images / Future Image

Dieser Titel dürfte alle Modefans aus Wolfsburg richtig ans Herz gehen!

Dass sie Stadt nicht nur Autos, sondern auch Mode kann, hat Linna Hensel aus Wolfsburg unter Beweis gestellt. Im TV-Format „Shopping Queen“ (Vox) gewann die 39-Jährige nicht nur den Titel als beste Shopperin ihrer Stadt. In einem Online-Voting erkämpfte sie sich unter allen Shopping-Queens des vergangen Jahres den ersten Platz. Da gratulierte sogar Guido Maria Kretschmer, auch wenn ihn ein Umstand etwas traurig stimmte.

Linna aus Wolfsburg wird „Shopping Queen“ des Jahres

Linnas Erfolg kam dabei überhaupt nur um Haaresbreite zustande. Denn beinah wäre bei „Shopping Queen“ in Wolfsburg schon Schluss gewesen.

Eigentlich gehörte es bei „Shopping Queen“ auf Vox schon zur Tradition: Am Ende eines Jahres kürt Guido Maria Kretschmer in einer Folge „Guidos Shopping Queen des Jahres“ seine persönliche Favoriten. Doch das Coronavirus macht bekanntlich vor Traditionen nicht halt.

+++ Salzgitter: Prost, Neujahr! Unglaublich, was sich diese Suff-Fahrer leisten +++

Ohnehin fanden die Dreharbeiten – wenn überhaupt – häufig nur in abgeänderter Form statt. Deswegen hat sich Vox in diesem Jahr für einen anderen Weg entschieden. Anstatt den „Shopping Queen“-Juror Kretschmer allein entscheiden zu lassen, sollten die treuen Zuschauer das Zepter der Macht in der Hand halten. Zum ersten Mal durfte die Online-Community über die „Shopping Queen“ des Jahres abstimmen.

Das stimmt Guido Maria Kretschmer traurig

Und genau hier hat Linna kräftig abgeräumt. Auch Kretschmer selbst äußerte sich per Videobotschaft. Eine Sache stimmte ihn dabei jedoch traurig.

Er gratulierte der Siegerin und bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme an der Online-Abstimmung. Dann fügt er etwas geknickt hinzu: „Gerne hätte ich dich umarmt, dir die Schärpe umgelegt. Aber das geht leider nicht.“

+++ Wolfsburg: Brutaler Überfall! Seniorin (81) bleibt schwer verletzt liegen +++

Nur um Haaresbreite im Finale

Dass Linda es überhaupt in die Auswahl zur „Shopping Queen“ des Jahres schafft, stand auf Messers Schneide. Denn bei der Sendung in Wolfsburg gab es ein echtes Kuriosum: Nachdem sich die Kandidatinnen alle gegenseitig bewertet hatten, gab es eine Pattsituation – und zwar zwischen allen fünf Teilnehmerinnen! Richtig gehört: Alle fünf kamen auf 35 Punkte. Selbst Vox titelte damals „Das spannendste Finale aller Zeiten.“

Am Ende war die Wertung von Guido Maria Kretschmer das Zünglein an der Waage. Zum Outfit der Wolfsburgerin sagte er „It can’t get any better“ („Besser geht es nicht“) und verteilte satte zehn Punkte. Damit stach Linna die Konkurrenz um einen Punkt aus.

------------------------------------

Mehr aus Wolfsburg:

Wolfsburg: Brutaler Überfall! Seniorin (81) bleibt schwer verletzt liegen

Wolfsburg: Mann versteckt verdächtige Tüte auf Spielplatz – dahinter steckt ein ausgeklügelter Plan

Wolfsburg: Jugendliche zünden Papiercontainer an – die Auswirkungen sind verheerend

------------------------------------

Auf die zehn Punkte von Kretschmer kann sie dabei wirklich stolz sein. Aus allen zur Wahl stehenden Kandidatinnen für den Titel „Shopping Queen“ des Jahres schaffte lediglich Michele aus Salzburg es, den Modemacher ähnlich zu überzeugen und ebenfalls die Höchstpunktzahl zu erhalten. (dav)