Wolfsburg 

Wolfsburg: Feuer zerstört Wohnhaus – was eine Familie dann aber erlebt, rührt zutiefst: „Wir sind überwältigt“

Ein verheerendes Feuer hat ein Fachwerkhaus in Fallersleben komplett zerstört. Elf Bewohner stehen vor dem Nichts. Doch Wolfsburg verharrt nicht in Schockstarre, sondern greift den Betroffenen tatkräftig unter die Arme.
Ein verheerendes Feuer hat ein Fachwerkhaus in Fallersleben komplett zerstört. Elf Bewohner stehen vor dem Nichts. Doch Wolfsburg verharrt nicht in Schockstarre, sondern greift den Betroffenen tatkräftig unter die Arme.
Foto: aktuell24.de

Fallersleben. Verheerendes Feuer in Fallersleben! Ein Fachwerkhaus stand am Freitagabend in Flammen. Zahlreiche Einsatzkräfte aus Wolfsburg waren die ganze Nacht im Einsatz. Doch das Fachwerkhaus konnte nicht mehr gerettet werden.

Die Bewohner stehen jetzt vor dem Nichts. Doch Wolfsburg verharrte nicht lange in Schockstarre. Spendenaufrufe, Sachspenden,... die Hilfsbereitschaft der Wolfsburger und der Menschen aus der Region ist riesig und überwältigt sogar die Betroffenen.

Wolfsburg: Feuer zerstört Haus – elf Menschen vor dem Nichts

Das Feuer ist am Freitagabend in einem Fachwerkhaus in der Bahnhofstraße in Fallersleben ausgebrochen. Für die Einsatzkräfte eine große Herausforderung, denn es handelte sich um einen Gebäudekomplex mit zwei benachbarten Häusern. Deshalb mussten die Einsatzkräfte nicht nur die Flammen im Fachwerkhaus löschen, sondern auch dagegen ankämpfen, dass die Flammen nicht auf die Nachbarhäuser übergreifen.

Ein Nachbarhaus wurde allerdings auch von den Flammen getroffen. Ob es noch bewohnt werden kann, muss noch geklärt werden. Das Fachwerkhaus indes ist unwiderbringlich zerstört. Elf Bewohner haben ihr Zuhause verloren. Während die Betroffenen noch unter Schock stehen, überlegen zahlreiche Menschen bereits, wie sie ihnen helfen können.

+++Wolfsburg: Großbrand in Fallersleben! Fachwerkhaus brennt komplett nieder – Bewohner stehen vor dem Nichts+++

Restaurant-Wirt zögert keine Minute

Einer, der sofort geholfen hat, ist Herkules Pantazis. Wie die „Wolfsburger Nachrichten“ berichten, zögerte der Restaurant-Wirt nicht lange und rief Familie Tsompanidis an. Die Familie lebte auch in dem Fachwerkhaus und stand innerhalb von Sekunden vor dem Nichts. Für den Wirt selbstverständlich, ihnen zu helfen. Er hat die Familie zu sich geholt.

Auch im Internet formierte sich eine große Welle der Hilfsbereitschaft. In zahlreichen Wolfsburg-Facebook-Gruppen planten die Menschen mit Sachspenden und richteten einen Moneypool ein. Über 21.000 Euro sind dort schon zusammengekommen (Stand, 25. Januar, 9.30 Uhr). Und auch zahlreiche Sachspenden haben Familie Tsompanidis offenbar schon erreicht.

------------------------------

Mehr aus der Region:

Wolfenbüttel: Tödlicher Unfall auf L495! Person verbrennt in Auto

VW fehlen Chips! Volkswagen will raus aus der Krise – so sollen die Bänder wieder anrollen

Wolfenbüttel: Frau sieht Müllcontainer – doch ein Detail gibt ihr Rätsel auf

----------------------------

Familie erlebt riesige Hilfsbereitschaft: „Wir sind überwältigt“

In der Facebook-Gruppe „Wir sind Wolfsburg“ meldete sich die Familie nun zu Wort und postete ein Bild von all den Dingen, die schon bei ihnen angekommen sind. „Wir haben am Freitagabend unsere ganzen Sachen beim Hausbrand verloren, aber Dank Ihnen viel mehr zurückbekommen“, schreibt die Familie. „Wir sind überwältigt“.

Erst einmal, so schreibt die Familie weiter, sei sie versorgt. Doch was ist mit den anderen Bewohnern? Auch um die werde sich gekümmert, wie der DRK Ortsverein Wolfsburg-Mitte auf seiner Facebook-Seite mitteilt.

+++Die aktuelle Corona-Lage in Niedersachsen+++

Es scheint ganz so, als hätte Wolfsburg ein großes Herz bewiesen und gezeigt: Wenn es drauf ankommt, steht die Stadt zusammen. Eine ähnliche Hilfsbereitschaft durfte vor einiger Zeit auch ein Mann aus Räbke (Kreis Helmstedt) erleben. Die ganze Geschichte liest du hier >>>. (abr)