Braunschweig 

Braunschweig: E-Bike-Fahrer fährt bestimmte Routen – dadurch entsteht Fantastisches!

Volker aus Braunschweig hat sogar einen News38-Schriftzug als Route festgelegt. (Symbolbild)
Volker aus Braunschweig hat sogar einen News38-Schriftzug als Route festgelegt. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Westend61; gpsbilder.de/Komoot.de/ Volker Weinlich (Montage: News38)

Braunschweig. Wer ein Blick auf diese Karten wirft, der staunt nicht schlecht! Denn dort ist nicht nur Braunschweig zu sehen. Nein, wer genauer hinschaut, erkennt auch einen Hasen, einen Häufchen machenden Wolf und einen pinkelnden Hund – und das auch noch überdimensional. Klingt komisch, ist aber so.

Ein E-Bike-Fahrer aus Braunschweig legt nämlich genau diese Routen zurück und erzeugt damit fantastische Bilder. Wie genau das funktioniert, hat er News38.de verraten.

Volker Weinlich ist ehemaliger System-Analytiker bei VW in Wolfsburg. Tagtäglich radelte der 62-Jährige mit seinem Rad zur Arbeit – etwa fünf Kilometer entfernt. Um sein Rad auch auf kreative Art zu nutzen, hatte er eine Idee.

Braunschweig: Außergewöhnliches Hobby

Damit scheint der Mann aus Braunschweig in der Löwenstadt einzigartig zu sein. „In den USA ist dieses Hobby sehr bekannt. Auch in Deutschland gibt es einige Radler, die so fahren.“ Was die Routen des Rentners so einzigartig machen?

Er legt sich die Strecken schon vorab in einem Programm zurecht und rückt sie so hin, dass daraus Bilder entstehen. Zuletzt war es ein Osterhase. „Dafür habe ich etwa drei Wochen gebraucht. Nicht jede Form finde ich in den Straßen wieder.“

+++ A2-Hölle bei Braunschweig: Familie steht unter Schock – „Wie kann ein Mensch sowas machen?“ +++

Eine ganz schön zeitaufwendige Arbeit. Aber er hat es geschafft. 30 Kilometer lang führt die Osterhasen-Strecke durch Braunschweig. Die Tour geht über mehrere Fußwege (Einkaufzentrum, Parkhauszugang, Marktplatz), durch eine überdachte Einkaufspassage und entgegengesetzt durch eine Einbahnstraße.

------------------

So funktioniert die Routenplanung mit Komoot:

  • Schritt 1: Im Navigationsprogramm Komoot auf dem PC werden Start, Ziel und Zwischenziele eingegeben. Es berechnet dabei die Route zwischen den Zielen. Anschließend werden die Zwischenziele solange verschoben und umsortiert, bis sich ein ansprechendes Bild ergibt.
  • Schritt 2: Die Navigations-App im Smartphone lädt die geplante Tour und führt während der Fahrt mit Sprachansagen und Bildschirm.
  • Schritt 3: Der GPS-Tracker im Smartphone zeichnet die tatsächlich gefahrene Route auf. Diese GPS-Spur wird auf der Landkarte angezeigt. Fertig!

------------------

Sogar für News38 hat Volker eine eigene Radtour entworfen. „Etwa zwei Stunden habe ich dafür gebraucht. Für Buchstaben eignet sich das östliche Ringgebiet sehr gut. Da sind die Straßen prima angeordnet, um Schriftzüge reinzulegen. Es ist es viel einfacher als bei Figuren.“

Seine erste Route war der Löwe von Braunschweig. „Ich bin im letzten Frühjahr den Kleinen-Dörfer-Weg langgefahren. Der verbindet alle ehemaligen eingemeindeten Ortschaften. Er führt 110 Kilometer um Braunschweig herum. Später hat mich die Route dann an einen Löwen erinnert.“

Er änderte die Vorlage etwas, damit sich das Braunschweiger Wappentier bildete. Um alle Dörfer mitzunehmen, wurden die Beine aber größer und breiter. Das will der 62-Jährige demnächst noch verfeinern.

Braunschweig: Radler fährt alleine

Auf seiner Homepage lädt er alle Figuren hoch, die er bereits abgefahren ist und gibt einige wichtige Infos dazu. So können die Menschen aus Braunschweig problemlos die Wege nachfahren. Hier findest du alle bisherigen Radwege von Volker Weinlich <<<

Kommen ihm unterwegs Hindernisse entgegen, die auf den Routen bisher nicht auftauchten, hat er einen Trick. „Ich stelle das Navi dann ab und fahre einen Umweg. Anschließend schalte ich es wieder an. Das Gerät macht daraus dann einfach eine gerade Linie.“

----------------------------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

Braunschweig: Frau setzt sich mitten auf die Straße – sie hat eine wichtige Message

Edeka in Braunschweig: Skurriles „Angebot“ aufgetaucht – das steckt dahinter

Braunschweig: Seltenes Phänomen in Riddagshausen! Plötzlich tauchen SIE wieder auf

----------------------------------

Bisher war der Braunschweiger immer allein mit dem Rad unterwegs. Seine Frau ist kein E-Bike-Fan. „Wegen Corona kommt eine Tour mit Freunden gerade nicht in Frage.“

+++ Wolfsburg: Junge (†10) im WPZ von Lore erfasst – zwei Mitarbeiter angeklagt +++

Sein nächstes großes Ziel ist eine Rose und ein Eichhörnchen, die er in Braunschweig abfahren möchte. Der Plan für die Rose ist auch schon startklar. (ldi)