Braunschweig 

A36 in Braunschweig: Krasser Crash – Porsche kracht in Leitplanke!

Dieser Porsche landete am Donnerstag auf der A36 bei Braunschweig in der Leitplanke.
Dieser Porsche landete am Donnerstag auf der A36 bei Braunschweig in der Leitplanke.
Foto: Feuerwehr Braunschweig

Braunschweig. Auf der A36 in Braunschweig hat er ordentlich gescheppert.

Zum Glück gab es bei dem A36-Unfall in Braunschweig keine Verletzten. Der Schaden allerdings ist immens.

Braunschweig: Porsche-Fahrer verliert Kontrolle

Die Feuerwehr Braunschweig schreibt, dass ein Porsche-Fahrer mit seiner Beifahrerin gegen 8.20 Uhr in Richtung Braunschweig unterwegs war. Im Bereich der Anschlussstelle Stöckheim verlor der Fahrer des Porsche 911 dann plötzlich die Kontrolle über seinen Flitzer.

+++ A36 bei Wolfenbüttel: Autofahrerin überschlägt sich – Feuerwehr muss sie aus Wrack befreien +++

Zunächst rammte das Auto in die rechte Leitplanke, dann wurde es über beide Fahrspuren geschleudert und krachte in die linke Leitplanke. Der Aufprall war so heftig, dass das linke Vorderrad inklusive Aufhängung abriss und unter der Leitplanke steckenblieb.

Der Porsche wurde dann noch einmal über die A36 geschleudert und kam letztlich auf dem Standstreifen zum Stehen. Die Feuerwehr sagt, dass sich die Trümmerteile über eine Strecke von gut 100 Metern verteilten. Genau wie ausgelaufene Betriebsstoffe.

----------------

Mehr Themen:

Parkplatz-Kampf im Östlichen – jetzt mischen auch SIE noch mit


  • Besondere Aktion im Kultviertel! Das erwartet dich bald über den Dächern der Stadt

  • Braunschweigerin Gisele Oppermann erlebt Ekel-Attacke im „Joker“ – „Dann ist der Abend gelaufen“

  • ----------------

    Die Insassen hatten Glück im Unglück: Sie wurden nicht eingeklemmt und konnten selbst aus dem völlig demolierten Wagen aussteigen. „Überraschenderweise blieben beide unverletzt und mussten somit nicht ins Krankenhaus gebracht werden“, so die Feuerwehr.

    +++ VW lässt die Hüllen fallen – SO sieht der neue ID.5 aus! +++

    Braunschweig: Unfallursache noch unklar

    Am Porsche entstand ein Totalschaden. Die A36 war längere Zeit gesperrt, weil zunächst eine Fachfirma die Fahrbahn reinigen musste. Zur Unfallursache und zum entstandenen Schaden gab es zunächst keine Infos. (ck)